13°

Donnerstag, 25.04.2019

|

zum Thema

HEC hält drei "halbe Höchstadter"

HEC-Akteure Stütz, Cejka und Mikesz haben eine Heimat an der Aisch gefunden — auch beruflich. - 10.04.2019 17:32 Uhr

Jiri Mikesz blickt schon wieder nach vorne. © Foto: Thomas Hahn


Max Cejka, in der Abwehr wie im Sturm zu Hause, hat beim HEC ebenfalls verlängert. © Thomas Hahn


Bereits seit 2011 steht Richard Stütz für den HEC auf dem Eis. Insgesamt 265 Spiele bestritt er im Trikot der Alligators und gehört damit schon zu den Urgesteinen des aktuellen Teams: "Ich bin niemand, der jedes Jahr den Verein wechselt. Ich bin gern in Höchstadt und beim HEC und dann gebe ich natürlich auch mein Bestes!"

Auch Max Cejka, der 2016 aus Hamburg nach Höchstadt kam und im Dezember 2017 nach einem kurzen Abstecher zum ECC Preußen Berlin zu den Alligators zurückkehrte, geht nun bereits in seine vierte Saison für den HEC und ist in ERH nicht nur sportlich zu Hause: Er absolviert eine Ausbildung zum Speditionskaufmann bei der Spedition Peetz, seine Teamkollegen Mikesz und Stütz arbeiten bei den HEC-Werbepartnern Stefan Plätzer Maschinenbau beziehungsweise Brauerei Blauer Löwe.

Jiri Mikesz kam 2017 aus Lindau an die Aisch und erkämpfte sich mit den Alligators den Aufstieg in die Oberliga. Auf die vergangenen Spielzeit blickt er mit gemischten Gefühlen zurück: "Wir haben in dieser Saison erst Höhen und dann ziemliche Tiefen erlebt. Das Positivste daran ist wohl, dass wir in beiden Phasen Erfahrungen gesammelt haben, die uns in der Zukunft helfen werden. Klar sprechen wir immer noch viel darüber was in den letzten Monaten passiert ist, aber wir schließen das jetzt ab und schauen nach vorn!"

Dominik Rogner, stellvertretender Präsident des Vereins: "Max, Jiri und Richard sind eng mit dem HEC verbunden, obwohl sie nicht gebürtig aus Höchstadt sind. Wir sind froh und auch ein wenig stolz, dass sie noch mindestens eine weitere Saison für uns spielen werden."

Mit einer Rabattphase startete in der vergangenen Woche der Dauerkartenverkauf. Präsident Martin Müller ist mit dem ersten Verkaufswochenende zufrieden. 

cah

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Höchstadt