10°

Dienstag, 07.07.2020

|

Herzo zwischen Himmel und Hölle

Bei der zweiten Auflage von Fern.Blick sind Multivisions-Vorträge und viel Information zu erwarten - 10.12.2019 07:00 Uhr

Feuer und Flamme für die Fotografie, aber jetzt lieber keinen Schritt weiter. Oder doch? Das wird eine der Multivisionsschaus zeigen.


Etwa 1000 Besucher kamen heuer in das Vereinshaus, vom 6. bis 8. März soll es 2020 noch ein wenig größer und spektakulärer werden. Foto-Workshops, eine Foto-Messe und sechs Multivisions-Shows warten auf die Fotografiefans.

Vorfreude auf Fern.Blick (von links): Christian Kindler, Anja & Tino Holzbecher, Adrian Rohnfelder, Renate Schroff und Stefan Müller.


So zum Beispiel von Adrian Rohnfelder und Dennis Oswald die Multivision "Himmel und Hölle", die in Herzogenaurach als Weltpremiere gezeigt wird. Für das Projekt war Adrian Rohnfelder vor zwei Monaten am Eingang zur "Hölle" in Turkmenistan, nordwestlich vom Iran. Dort stürzte vor zirka 50 Jahren ein Bohrloch ein, wobei ein Gaskrater entstand. Wissenschaftler zündeten das ausströmende Gas an, das nicht mehr löschbar ist.

Weitere Multivisionen: "Großstadt Wildnis – Auf Tiersafari in unseren Städten" – eine Live-Multivision von Sven Meurs; "Irland – Zauber der Grünen Insel" von Heiko Beyer; "Abenteuer Deutschland" von Maximilian Semsch; "Cuba – Rhytmus, Rum & Revolution" von Pascal Violo; "Nepal Acht – Der Weg hat ein Ziel" von Dieter Glogowski.

14 Workshops laden zudem zu einer intensiven Beschäftigung mit der Fotografie ein, etwa zu den Themen Lightroom, Grundlagen, Landschaftsfotografie, Architektur, Menschen und Makrofotografie.

Im Messebereich des Vereinshauses werden rund 16 Hersteller und Marken rund um die Fotografie sowie zwei Reisespezialisten informieren und beraten. Dieses Jahr unterstützt das Fotofestival die Hilfsorganisation "Son of Light", die 2003 von den drei Musikern Santa Ratna Shakya, Shree Krishna Shahi und Alberto Parmigiani gegründet wurde. Informationen zu Tickets und Preisen unter www.fern-blick.com. Kartenvorverkauf bei Ringfoto Müller Herzogenaurach.

 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Herzogenaurach