14°

Montag, 20.05.2019

|

Lifestyle ums Fahrrad und Aufsitzen zum Stadtradeln

Herzogenaurach baut am 4. Mai die 10. Messe für Zweirad-Fans in der Innenstadt auf und nimmt erneut an Klima-Kampagne teil - 26.04.2019 14:00 Uhr

Laden zur Klima-Kampagne Stadtradeln und zur 10. Fahrradmesse ein: (v.l.) Monika Preinl, Bürgermeister German Hacker und Bettina Geier-Hildel.


Eines will die Stadtverwaltung für kurze Wege anschaffen – allerdings erst nach Probefahrten. Eine solche können auch Besucher der Messe unternehmen und nicht nur mit diesem Gefährt. Rad-Klassiker wie Trekking-Bikes oder City-Räder lassen sich begutachten oder fahren. Ein neuer Aussteller informiert heuer über Busreisen mit E-Bike-Programm oder "Bikefitting", um mehr Effizienz zu erzielen. Ein Aussteller zeigt Schutzabdeckungen für E-Bikes, falls man keine Garage hat.

Die Herzogenauracher Radvereine, der ADFC, die Polizei, der Agenda 21-Arbeitskreis Mobilität, die Verkehrswacht Herzogenaurach, die Skate Initiative und viele mehr sind ebenfalls wieder bei "Aufsteigen" zugegen. Zum "kleinen regionalen Treffpunkt zum Thema" habe sich die Radmesse inzwischen entwickelt, beobachtet Judith Jochmann vom Amt für Stadtmarketing. Für kleinere Anbieter und Start ups der Fahrradbranche sei die Messe ein Vernetzungspunkt.

Zum siebten Mal nimmt die Stadt vom 4. bis 24. Mai außerdem an der Kampagne Stadtradeln teil, die zeigt, was das Fahrrad leisten kann.

Der Stadtradel-Star des Vorjahres, Hans-Juergen Kopperger, der voriges Jahr im fraglichen Zeitraum an die 3000 Kilometer abspulte, hielt seine Touren auch in einem Blog fest: Fahrt zur Arbeit, Kind zur Kita und "kurz mal" nach Innsbruck. In diesem Sinn übergeben die Best-Radler von 2018, Carolin Credé und er am Samstag, 4. Mai um 13.15 Uhr auf dem Marktplatz ihre Autoschlüssel symbolisch an Bürgermeister German Hacker.

Auch heuer werden sie an den 21-Stadtradel-Tagen nicht mal als Beifahrer in ein Auto steigen und ihre Erfahrungen zu Mobilitätsverhalten und Klimaschutz mitteilen.

Beim Stadtradeln 2019 sind Bürger, Vereine, Schulen, Unternehmen und der Stadtrat Herzogenaurach wiederum aufgerufen, im Stadtradeln-Zeitraum das Fahrrad möglichst oft privat wie beruflich zu nutzen. Bislang haben sich 13 Teams (ab drei Personen) gebildet, die an die 30 Mitwirkende umfassen. Inzwischen nehmen 921 Kommunen in ganz Europa an der Klimaschutzkampagne teil.

Auch bei der 10. Messe bietet die Stadt mit dem Amt für Stadtmarketing und dem Umweltamt ein Gewinnspiel, bei dem es Preise rund ums Fahrrad wie Klingeln, Einkaufsgutscheine oder Wasserflaschen zu gewinnen gibt.

Um an der Verlosung teilzunehmen, muss ein Gewinnspielcoupon ausgefüllt werden (zu finden im Amtsblatt der Stadt Herzogenaurach und auf den Flyern der Fahrradmesse) und am Samstag, 4. Mai bis spätestens 13.15 Uhr in der Losbox am Stand der Stadt Herzogenaurach landen. Hier findet auch um 13.30 Uhr die Verlosung mit dem Bürgermeister statt. Gewinnen kann nur, wer bei der Verlosung anwesend ist. -eke

InfoInteressierte können sich bis 3. Mai fürs Stadtradeln anmelden: monika.preinl@herzogenaurach.de. Weiteres: stadtradeln.de 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Herzogenaurach, Herzogenaurach