32°

Freitag, 07.08.2020

|

Mal anders: Krimi-Lesung in Scheinkönigs Garten

"Bücher, Medien & mehr" ist coronabedingt auf der Suche nach Veranstaltungsorten — könnte auch ein Friseursalon sein. - 30.07.2020 15:00 Uhr

35 Gäste – coronabedingt mit genügend Abstand – konnten im Garten der Scheinkönigs dem Herzogenauracher Krimi-Autor Jan Beinßen lauschen. Zu der Lesung eingeladen hatte „Bücher, Medien & mehr“.


Um dem Team von "Bücher, Medien & mehr" wieder wirtschaftlich tragbare Veranstaltungen zu ermöglichen, haben Bettina und Walter Scheinkönig spontan beschlossen, ihren privaten Garten dafür zur Verfügung zu stellen – mit durchschlagendem Erfolg. Jeweils rund 35 Zuhörer kamen, um dem Herzogenauracher Krimi-Autor Jan Beinßen zu lauschen.

Die 35 Interessenten hatten sich bei der Buchhandlung für die Lesung angemeldet und wurden dort mit ihren Kontaktdaten registriert. Bleibt nun für Buchhandlungs-Inhaberin Stefanie Greber die Frage: Wohin in der kalten Jahreszeit?

"Ungewöhnlich" gesucht

Sie erklärt: "Bei kulturellen Veranstaltungen in geschlossenen Räumen muss zwar am Platz kein Mundschutz getragen werden, wenn der Mindestabstand gewahrt wird. Dann fänden aber in der Bücherstube unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern maximal zehn Personen Platz und im Buchcafé sogar nur acht. Das ist nicht rentabel. Alternativ müssten bei engerer Bestuhlung alle Anwesenden am Platz ihren Mundschutz tragen ebenso wie der Vortragende. Und auch das ist für keinen eine angenehme und praktikable Lösung."

Deshalb sucht das Team von "Bücher, Medien & mehr" nach alternativen, gerne auch ungewöhnlichen Veranstaltungsorten. Gesucht werden Orte für eigene Veranstaltungen der Bücherstube – natürlich unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften und Abstandsregelungen. "So ein Veranstaltungsort könnte ein Gewächshaus sein, eine Scheune oder eine große Garage – einfach Orte, die erst mal nichts mit dem Kulturbetrieb zu tun haben müssen", meint Greber.

Sie appelliert: "Denken Sie ungewöhnlich und melden Sie sich in der Bücherstube, wenn Sie einen solchen Ort für kulturelle Zwecke kennen oder zur Verfügung stellen wollen." Auch die Räume eines Friseurs etwa wären denkbar.

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Herzogenaurach