25°

Sonntag, 18.08.2019

|

Neuer Trumpf für LSC

Buchholz nach Höchstadt - 21.11.2017 05:58 Uhr

Wechselt mit dem Jahreswechsel auch das Trikot: Niklas Buchholz läuft bald für den LSC Höchstadt.


Erster Crosser an der Startlinie war Martin Grau. Er nutze als Gastläufer die Thüringischen Meisterschaften in Ohrdruf, um seine Ausdauer im Hauptlauf der Männer zu testen. Was er da zeigt, lässt für weitere Aufgaben hoffen. In einem gut besetzen Feld mit dem starken Philipp Reinhard (Jena) und den Läufern aus Erfurt setzte er sich mühelos von seinen Verfolgern ab und siegte auf der 8km langen Strecke mit fast 30 Sekunden Vorsprung.

Einziger Starter des LSC beim Sparkassencross in Pforzheim über 9km war Brian Weisheit. Das Rennen war gleichzeitig auch die deutsche Hochschulmeisterschaft im Crosslauf, wo der für die FAU antrat. Zu Beginn konnte er in der Spitzengruppe mithalten, kam aber von Runde zu Runde weniger mit dem sehr aufgeweichten Boden zurecht und kam in 36:55 min. als 13ter der U23 ins Ziel.

Beim 4. Olympia-Alm Cross in München starteten neben Stammkraft Niklas Bühner die beiden Neuzugänge Bernhard und Martin Weinländer. Bei widrigen äußeren Bedingungen (Regen, starker Wind) ging es auf die anspruchsvolle 6,6km lange Strecke auf dem Olympiaberg. Am Ende gab es respektable Plätze 13 (Martin, 22:39 min), 14 (Niklas, 22:41,5 min.) und 19 (Bernhard, 23:58,2 min.).

Der traditionelle MeetIn Cross in Ingolstadt über 3100m bietet auch für Mittelstreckler eine gute Standortbestimmung im Wintertraining. So konnte Coach Mönius gleich sechs seiner Schützlinge an den Start schicken. Favorit Konstantin Wedel (LAC Quelle Fürth) übernahm in der ersten Runde die Initiative, hielt das Tempo aber relativ niedrig, da er diesen Lauf als Test für den wichtigen Crosslauf in Darmstadt nutzen wollte. Deshalb forcierte Brian Weisheit in Runde 2 das Tempo und zog das Feld in die Länge. Eingangs der Schlussrunde war es aber Wedel, der sich uneinholbar absetzte, dahinter entbrannte ein heißer Kampf um die Plätze. Auf der Schlussgeraden hatte Niklas Buchholz das stärkste Finish. Der amtierende Deutsche U 20 Hindernismeister konnte in den letzten Wochen unter seinem neuen Trainer sehr gut trainieren und teilte sich seine Kräfte am besten ein. Er kam in 10:00,1 min. auf Gesamtplatz 2 (Platz 1 U20), dicht gefolgt von Martin Weinländer, der sich in 10:01,3 min. gegen Dennis Gerhard aus Rhein-Siegsdorf durchsetzen konnte. Auf Platz 4 lief Brian Weisheit in 10:12,5 min. Einen starken Eindruck hinterließ auch Theo Schell (U20). Er sichert sich in 10:16,3 min. Platz 2 in seiner Klasse. In 10:28,8 min. kam Bernhard Weinländer auf Platz 7, Christian Amon belegte Platz 9 in 10:54,8 min.

Den Heimvorteil nutzen wolle Bastian Grau bei den Amerikanischen Crosslaufmeisterschaften der Division II an seiner Universität in Evensville. Bis zur Mitte des Rennens über 10km sah dies auch noch recht gut an. Zusammen mit seinen Teamkollegen wurden die ersten 5km in ca. 15:25 min. zurückgelegt, zu schnell, wie sich am Ende herausstellte. Kilometer für Kilometer wurde das komplette Team nach hinten durchgereicht. So sprang am Ende ein ernüchternder zwölfter Platz im Team und Gesamtplatz 87 für Bastian heraus.  

moe

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Höchstadt