16°

Donnerstag, 25.04.2019

|

Weisendorf: Hilfe für Nagaland erhält Projekt-Förderung

"Children for a better World": Zubza-Projekt vertritt Nordbayern - 12.04.2019 10:00 Uhr

Solibrotaktion der Grundschule Weisendorf für das Nagaland. Drittklässler verkauften ihre selbstgebackenen 40 Brote nach dem Gottesdienst.


Große Freude herrschte jetzt bei den Jugendlichen von St. Josef Weisendorf, nachdem sich die Fonds-Jury in München für das Zubza-Projekt und damit für das Einzige von "Children for a better World" geförderte Hilfsprojekt in Nordbayern ausgesprochen hat.

Die Arbeit der Jugendlichen der katholischen Pfarrgemeinde wurde jetzt mit dem 679 Euro dotierten Zertifikat der Kinderhilfsorganisation für besonderes hohes Engagement und außergewöhnlichen Einsatz ausgezeichnet. Eigenverantwortlich können die Menschen in Sechü-Zubza Projekte als "Hilfe zur Selbsthilfe" mit den Partnern in Weisendorf umsetzen, die in Absprache mit den Salesianern Don-Boscos vor Ort geplant und evaluiert werden. Das übertrifft bei weitem die klassische Entwicklungshilfe.

Das Projekt "Laufen, Spenden und damit Gutes tun für die Kinder in der vergessenen Bergregion" des Nagalands und "Lauf für Zubza" war für das Weisendorfer Team Anlass, den Förderantrag zu stellen. Der Lauf hilft den Kindern im Nagaland, wo Schule keine Selbstverständlichkeit ist. Mit den Startgeldern und Einnahmen wird der Sachausschuss der Pfarrei St. Josef Weisendorf dieses Hilfsprojekt unterstützen, dass Projekte wie Schulhauserweiterungen, Ausbildung, Sauberes Wasser, sanitäre Einrichtungen, medizinische Hilfe, Starthilfe für Kleingewerbe, Schlafdecken ermöglicht werden.

Dies überzeugte die Jury bei "Jugendhilft" besonders. Anerkennung und Gefallen fanden auch die Planung und Organisation des Zubza-Laufes durch die Jugendlichen der Pfarrgemeinde. Übernommen wurden auch die Vorbereitungs- und Organisationskosten.

  

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Herzogenaurach, Weisendorf