Fachlich, kritisch, transparent

Klinikcheck 2022: Hüfte, Prostata & Co. - unsere Themen im Überblick

Nürnberg , am  07.07.2020
Ressort: Sonstiges  Foto: Stefan Hippel 
im Haus, Mitarbeiterportrait Melanie Scheuering,  Redakteurin
Melanie Scheuering

Projektleitung NN/NZ-Klinikcheck

E-Mail zur Autorenseite

8.8.2022, 08:36 Uhr
Patienten wollen im Krankenhaus kompetent und mit Fingerspitzengefühl behandelt werden.

© imago images/Westend61 Patienten wollen im Krankenhaus kompetent und mit Fingerspitzengefühl behandelt werden.

Für die Redaktion des Verlags Nürnberger Presse ermitteln Forscher der Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) und der Universität Bayreuth exklusiv die Ergebnisse regionaler Kliniken im Umkreis von 50 Kilometern rund um Nürnberg.

Sie möchten keine Folge verpassen? Hier finden Sie alle Themen im Überblick.

Folge 1: Noch mehr Service im NN/NZ-Klinikcheck 2022

2022 haben wir bei bestimmten Eingriffen auch Zertifizierungen der Kliniken in die Bewertung einfließen lassen. Damit ist eine noch größere fachliche Qualität verbunden.

2022 haben wir bei bestimmten Eingriffen auch Zertifizierungen der Kliniken in die Bewertung einfließen lassen. Damit ist eine noch größere fachliche Qualität verbunden. © Sven Hoppe/dpa

Seit 2016 gibt es den Klinikcheck, damals zunächst in der NZ. Seitdem haben unsere Wissenschaftler ihre Methodik ständig weiterentwickelt - im Dialog mit Medizinern und Lesern. Nach der Premiere 2021 in NN und NZ gibt es nun auch in diesem Jahr etwas Neues: Bei den Eingriffen an Knie und Hüfte, bei Brustkrebs, Eierstockkrebs und Prostatakrebs haben wir die fachlichen Zertifizierungen der Kliniken mit in die Berechnungen einbezogen. Hier finden Sie ein Interview mit den Wissenschaftlern unserer Partner-Universitäten.

Folge 2: Künstliches Hüftgelenk

Ein neues Hüftgelenk kann die Lebensqualität deutlich erhöhen.

Ein neues Hüftgelenk kann die Lebensqualität deutlich erhöhen. © Günter Distler

Ihre Beweglichkeit ist eingeschränkt, oder Sie haben Schmerzen beim Laufen? Das kann an der Hüfte liegen. Ob und wann eine Operation nötig ist, kann ein Termin bei spezialisierten Hüftchirurgen klären. Hier stellen wir das Krankenhaus vor, das bei diesem Eingriff im NN/NZ-Klinikcheck gewonnen hat und beantworten die wichtigsten Fragen dazu.

Folge 3: Leistenbruch-Operation

Ein Leistenbruch bleibt oft unbemerkt, sollte aber behandelt werden.

Ein Leistenbruch bleibt oft unbemerkt, sollte aber behandelt werden. © imago images/Panthermedia/Zerbor

Ziehende Schmerzen im Unterleib oder eine Vorwölbung im Leistenbereich können auf einen Leistenbruch hindeuten. Das kann sowohl Kinder als auch Erwachsene betreffen. Eine Operation ist dann in der Regel unvermeidlich. Wo in der Region Sie am besten behandelt werden, sagt Ihnen der NN/NZ-Klinikcheck am 13.08.2022.

Folge 4: Gynäkologische Operationen (Eierstockkrebs)

Frauen mit Verdacht auf Eierstockkrebs brauchen erfahrene, einfühlsame Ärzte.

Frauen mit Verdacht auf Eierstockkrebs brauchen erfahrene, einfühlsame Ärzte. © imago/Science Photo Library

Zysten an den Eierstöcken sind meistens harmlos. Bei älteren Frauen aber steigt die Wahrscheinlichkeit auf Eierstockkrebs – daher ist es wichtig, Veränderungen zu beobachten. Im NN/NZ-Klinikcheck erklären wir am 20.08.2022, wann eine Operation nötig ist, und welches regionale Krankenhaus hier Seriensieger ist.

Folge 5: Operation an der Halsschlagader

Ist die Halsschlagader verstopft, droht ein Schlaganfall.

Ist die Halsschlagader verstopft, droht ein Schlaganfall. © imago images/McPHOTO/Luhr

Ist eine Halsschlagader verengt, wird das Gehirn nicht mehr richtig mit Blut versorgt – ein Schlaganfall droht. Gefäßchirurgen können den Blutfluss wieder herstellen, indem sie die Verengung beseitigen. Wer im NN/NZ-Klinikcheck bei dieser Operation die besten Qualitätsergebnisse erzielt hat, lesen Sie ab 27.08.2022 hier.

Folge 6: Behandlung bei Brustkrebs

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Rechtzeitig entdeckt, ist sie heute in den meisten Fällen in qualifizierten Kliniken gut behandelbar.

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Rechtzeitig entdeckt, ist sie heute in den meisten Fällen in qualifizierten Kliniken gut behandelbar. © Imago/WavebreakmediaMicro

Die Diagnose Brustkrebs ist ein Schock. Es ist die häufigste Krebsart bei Frauen, aber auch Männer können betroffen sein. Gut, dass es inzwischen wirksame Behandlungsmöglichkeiten gibt, um den Krebs meist sogar besiegen zu können. Welche Krankenhäuser in der Mammachirurgie und der Brustkrebstherapie in der Region führend sind, erfahren Sie im NN/NZ-Klinikcheck am 03.09.2022.

Folge 7: Prostataoperation bei gutartiger Vergrößerung

Wenn ältere Männer ständig zur Toilette müssen, aber zugleich Probleme beim Wasserlassen haben, ist meist eine vergrößerte Prostata die Ursache.

Wenn ältere Männer ständig zur Toilette müssen, aber zugleich Probleme beim Wasserlassen haben, ist meist eine vergrößerte Prostata die Ursache. © Thomas Trutschel/photothek via www.imago-images.de

Im Alter trifft es fast jeden Mann irgendwann: Die Prostata vergrößert sich und sorgt für Probleme beim Wasserlassen und ständigen Harndrang. Das kann die Lebensqualität extrem beeinträchtigen. Wo Ihnen geholfen wird und welche Möglichkeiten es gibt, erklären wir am 10.09.2022 im NN/NZ-Klinikcheck.

Der NN/NZ-Klinikcheck-Talk

Experten diskutieren beim NN/NZ-Klinikcheck-Talk.

Experten diskutieren beim NN/NZ-Klinikcheck-Talk. © imago images/Imaginechina-Tuchong

Experten diskutieren über den NN/NZ-Klinikcheck und seinen Beitrag zu einer besseren Krankenhausqualität in Mittelfranken: am Montag, 12.09.2022, ab 18 Uhr im Hörsaal der WiSo in der Nürnberger Innenstadt. ZAC-Kartenbesitzer erhalten Rabatt.

Folge 8: Therapeutischer Herzkatheter bei Patienten ohne Infarkt

Gefäßverkalkung lässt sich mit einem Herzkatheter erkennen und gegebenenfalls behandeln.

Gefäßverkalkung lässt sich mit einem Herzkatheter erkennen und gegebenenfalls behandeln. © imago/Science Photo Library

Luftnot und Engegefühl in der Brust kann ein Warnzeichen verkalkter Gefäße sein. Um einen Herzinfarkt zu vermeiden und Vorstufen zu erkennen, eignet sich eine Behandlung mittels Herzkatheter. Damit lassen sich die Blutgefäße, die das Herz versorgen, analysieren und Verschlüsse beseitigen. Wo Sie die besten Spezialisten finden, lesen Sie ab 17.09.2022 im NN/NZ-Klinikcheck.

Folge 9: Geburtshilfe

Eine Geburt ist mit Vorfreude, aber auch oft mit Unsicherheit verbunden.

Eine Geburt ist mit Vorfreude, aber auch oft mit Unsicherheit verbunden. © Arno Burgi

So schön es ist, ein Baby zu erwarten – der Gedanke an die bevorstehende Geburt ist dennoch für viele Frauen mit Unsicherheit und Ängsten verbunden. Kompetente Ärzte mit einem Team, das für mögliche Notfallsituationen gerüstet ist, sind jetzt das A & O. Welche Kliniken hier in der Region seit Jahren führend sind, weiß der NN/NZ-Klinikcheck - ab 24.09.2022 hier.

Folge 10: Künstliches Kniegelenk

Wer ein künstliches Kniegelenk braucht, sollte sich von einem Spezialisten operieren lassen.

Wer ein künstliches Kniegelenk braucht, sollte sich von einem Spezialisten operieren lassen. © imago images/Panthermedia

Sind die Kniegelenke einmal durch Arthrose geschädigt, kann der Körper das nicht mehr allein reparieren. Eine Operation steht an. Doch wo finde ich die Chirurgen, die damit die meiste Erfahrung haben? Lesen Sie Wissenswertes zum Eingriff und erfahren Sie am 01.10.2022, wer den NN/NZ-Klinikcheck gewonnen hat.

Folge 11: Neu- und Frühgeborenenversorgung

Sehr kleine, frühgeborene Babys brauchen Hilfe auf dem Weg ins Leben.

Sehr kleine, frühgeborene Babys brauchen Hilfe auf dem Weg ins Leben. © imago images/ITAR-TASS

Der Start ins Leben erfolgt nicht immer problemlos. Manche Babys kommen viel zu früh zur Welt und brauchen Unterstützung. Andere haben Erkrankungen, die sofort behandelt werden müssen. Wo Sie mit einem Frühchen am besten aufgehoben sind, sagt Ihnen ab 08.10.2022 der NN/NZ-Klinikcheck.

Folge 12: Lungenentzündung

Mit einer Lungenentzündung ist nicht zu spaßen.

Mit einer Lungenentzündung ist nicht zu spaßen. © Fotolia/Sebastian Kaulitzki

Um eine Lungenentzündung festzustellen und von anderen Erkrankungen abzugrenzen, brauchen Ärzte Erfahrung – die Symptome können sehr vielfältig sein. Und dann ist Schnelligkeit gefragt, sonst kann es lebensgefährlich werden. Die besten Krankenhäuser hat der NN/NZ-Klinikcheck ab 15.10.2022 für Sie aufgelistet, dazu hilfreiche Informationen zum Krankheitsbild.

Folge 13: Entfernung der Gallenblase

Gallensteine können sehr schmerzhaft sein. Oft muss dann die Galle entfernt werden.

Gallensteine können sehr schmerzhaft sein. Oft muss dann die Galle entfernt werden. © imago stock&people

Wenn sich Gallensteine bilden, die Schmerzen oder Fieber verursachen, muss meist die Galle entfernt werden – manchmal innerhalb von 24 Stunden. Wer in der Region mit dieser Operation die meiste Erfahrung hat, erfahren Sie am 22.10.2022 im NN/NZ-Klinikcheck.

Folge 14: Prostataentfernung bei Krebs

Prostatakrebs ist tückisch - nutzen Sie die Vorsorge!

Prostatakrebs ist tückisch - nutzen Sie die Vorsorge! © imago images/Science Photo Library

Prostatakrebs – eine Horrorvorstellung für Männer. Trotzdem nehmen viele die Früherkennungsuntersuchung nicht wahr. Bewahrheitet sich ein Verdacht, muss das Organ nicht immer herausoperiert werden. Und wenn, bedeutet auch das nicht automatisch Inkontinenz oder den Verlust der Potenz. Welche Klinik auf dem Gebiet in der Region führend ist, sagt Ihnen am 29.10.2022 der NN/NZ-Klinikcheck.

Folge 15: Herzschrittmacher

Dieses kleine Gerät bringt das Herz wieder in Takt.

Dieses kleine Gerät bringt das Herz wieder in Takt. © imago images/Shotshop/Birgit Reitz-Hofmann

Wenn das Herz außer Takt gerät, kann ein Herzschrittmacher helfen. Wie klein das Gerät ist, und warum der Chirurg bei der Operation eine Menge Fingerspitzengefühl braucht, erklären wir am 05.11.2022 im Gespräch mit dem Sieger-Krankenhaus des NN/NZ-Klinikchecks.

Folge 16: Das halten Patienten und Ärzte vom neuen NN/NZ-Klinikcheck

Wir möchten mit dem NN/NZ-Klinikcheck dazu beitragen, dass Sie die richtige Krankenhauswahl treffen.

Wir möchten mit dem NN/NZ-Klinikcheck dazu beitragen, dass Sie die richtige Krankenhauswahl treffen. © imago images/YAY Images

Zum Abschluss des diesjährigen Klinikchecks setzen wir uns wie immer kritisch mit der Meinung von Patienten und Ärzten auseinander. Hat Ihnen der Krankenhausvergleich geholfen? Was wünschen Sie sich von uns?


Alle Folgen unseres Klinikchecks finden Sie hier.
Haben Sie Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an nnnz-klinikcheck@vnp.de

Verwandte Themen


0 Kommentare