Kloster Banz: Hang droht in den Main abzurutschen

2.6.2013, 20:40 Uhr
Am frühen Samstagabend unterspülten Wassermassen...
1 / 18

Am frühen Samstagabend unterspülten Wassermassen... © news5 / Herse

...die Verbindungsstraße LIF7 zwischen Weingarten und Hausen.
2 / 18

...die Verbindungsstraße LIF7 zwischen Weingarten und Hausen. © news5 / Herse

Der Hang drohte in den Main abzurutschen.
3 / 18

Der Hang drohte in den Main abzurutschen. © news5 / Herse

Mit einem Boot verschafften sich Experten von der Wasserseite einen Überblick.
4 / 18

Mit einem Boot verschafften sich Experten von der Wasserseite einen Überblick. © News5 / Herse

Tiefe Risse deuten an, dass der Hang in Bewegung war.
5 / 18

Tiefe Risse deuten an, dass der Hang in Bewegung war. © News5 / Herse

Auf einer Länge von 35 Metern...
6 / 18

Auf einer Länge von 35 Metern... © news5 / Herse

...hatte sich das Gebiet binnen drei Stunden um 1,5 Meter abgesenkt. Mittlerweile ist der Hang bei sechs Metern zum Stillstand gekommen.
7 / 18

...hatte sich das Gebiet binnen drei Stunden um 1,5 Meter abgesenkt. Mittlerweile ist der Hang bei sechs Metern zum Stillstand gekommen. © news5 / Herse

Große Bäume waren bereits in den Main gestürzt und drohten, das nahegelegene Wasserkraftwerk zu blockieren.
8 / 18

Große Bäume waren bereits in den Main gestürzt und drohten, das nahegelegene Wasserkraftwerk zu blockieren. © News5 / Herse

Die noch stehenden Bäume können wegen des hohen Risikos für die Einsatzkräfte nicht kontrolliert gefällt werden.
9 / 18

Die noch stehenden Bäume können wegen des hohen Risikos für die Einsatzkräfte nicht kontrolliert gefällt werden. © news5 / Herse

Die Straße ist weiträumig abgesperrt.
10 / 18

Die Straße ist weiträumig abgesperrt. © dpa

Die Einsatzkräfte deckten den Hang mit Folien ab,...
11 / 18

Die Einsatzkräfte deckten den Hang mit Folien ab,... © dpa

...um zu verhindern, dass in die Felsspalte...
12 / 18

...um zu verhindern, dass in die Felsspalte... © dpa

...weiter Wasser dringt.
13 / 18

...weiter Wasser dringt. © dpa

Dieses Schild ist normlerweise knapp zwei Meter Hoch. Nun sieht man nur noch die oberste Spitze.
14 / 18

© Markus Raupach

Überall rund um das Wasserkraftwerk der SÜC (Städtische Werke Überlandwerke Coburg GmbH) sieht man die Reste der Bäume.
15 / 18

© Markus Raupach

Noch besteht keine Gefahr für den Betrieb des Kraftwerkes.
16 / 18

© Markus Raupach

Auf etwa zehn Metern Länge ist die Leitplanke kompett eingebrochen. Die Sicherheitskräfte haben den gesamten Bereich mit einer Plane abgedeckt.
17 / 18

© Markus Raupach

Unterhalb ist gut zu erkennen, wie die Böschung aufgerissen wurde.
18 / 18

© Markus Raupach