Montag, 19.04.2021

|

zum Thema

Kommentar zu Impfdränglern: Ein Zeichen großer Selbstherrlichkeit

Die fragwürdige Strategie eines Nürnberger Heimleiters - 02.03.2021 13:26 Uhr

Die Diskussion darüber, wer wann welchen Impfstoff gegen das Coronvirus bekommen soll, berührt ernste Fragen. Wie wichtig die sind, geht aus den Regeln für die neue bayerische Impfkommission hervor.

Deren fünf Mitglieder - mit Susanne Breit-Keßler gehört die Vorsitzende des Ethikrates für den Freistaat dazu, eine ehemalige Regionalbischöfin - können in begründeten Einzelfällen Menschen ein ärztliches Zeugnis für die Einstufung in die zweite oder dritte Priorisierungsgruppe ausstellen. Ausgeschlossen ist dagegen selbst für sie eine Einteilung in die höchste Priorisierungsgruppe.

Bilderstrecke zum Thema

Schrittweise Lockerungen oder Verschärfungen: Das ist der Stufenplan für Bayern

Ein Überblick über die im März vom bayerischen Kabinett beschlossenen Stufen der Corona-Regeln. Aktuell sind die geplanten Öffnungsstufen für die Außengastronomie, die Kultur und den Sport allerdings bis mindestens 26. April ausgesetzt.



Nürnberger Heim-Chef lässt Angehörige impfen


Dazu gehören über 80-Jährige, Pflegekräfte oder Personen, die in medizinischen Einrichtungen tätig sind, in denen sie einem hohen Risiko ausgesetzt sind, sich mit dem Virus anzustecken. Die Art und Weise, in der sich die Führung von Nürnberger Seniorenheimen über bestehende Regelungen hinweggesetzt hat, zeugt von einer Selbstherrlichkeit großen Ausmaßes.

Dass es sich um Häuser handelt, deren Verantwortliche sich in ihrer Selbstdarstellung einem christlichen Menschenbild verpflichtet fühlen, steigert die Fragwürdigkeit ihres Verhaltens.

Bilderstrecke zum Thema

Von Biontech bis Valneva: Die Corona-Impfstoffe im Überblick

Im Namen der 27 Staaten hat die EU-Kommission bisher Verträge mit mehreren Impfstoff-Herstellern abgeschlossen und so rund 2,3 Milliarden Dosen verschiedener Mittel gesichert. Weitere sollen folgen. Ein Überblick.


Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region