Freitag, 15.11.2019

|

Kulturerbe: Fürths Kärwa spielt jetzt in der Bundesliga

Michaelis-Kirchweih wird ins deutsche Verzeichnis der Unesco aufgenommen - 11.12.2018 13:41 Uhr

Ihre Lage mitten in der Stadt macht die Kärwa einzigartig © Tobias Dotzauer, skyling.de


Schon im Januar 2018 war die Freude riesengroß. Vor elf Monaten wurde bekannt, dass die Fürther Michaelis-Kirchweih ins bayerische Landesverzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen wird. "Ich hab’ ein breites Grinsen im Gesicht", sagte damals Stadtarchivar Martin Schramm, der die Fürther Bewerbung maßgeblich vorangetrieben hatte.

Seit heute steht fest: Die Kärwa steigt auf, spielt statt in der Bayernliga künftig in der Bundesliga, denn das liebste Fest der Fürther wird auch ins deutschlandweite Verzeichnis aufgenommen. Damit steht die Kirchweih beispielsweise auf einer Stufe mit dem Rheinischen Karneval, den Passionsspielen in Oberammergau oder dem Brauch des Sternsingens. Aber auch das Märchenerzählen, die Idee der Genossenschaft oder die Porzellanmalerei gehören zu den inzwischen fast 100 Einträgen des stetig wachsenden Verzeichnisses, das die Deutsche Unesco-Kommission so beschreibt: "Es zeigt lebendige kulturelle Traditionen und Ausdrucksformen, die in Deutschland praktiziert werden."

Bilderstrecke zum Thema

Durchgedreht: So schön ist die Fürther Kirchweih nachts

Das letzte Wochenende auf der Fürther Kärwa ist angebrochen und das zeigte sich nachts nochmal von ihrer allerschönsten Seite. Feiern mit Freunden, Spaß an und in den Fahrgeschäften, dazu überall glitzernde Lichter - wir haben die schönsten Bilder.


Von der Kommission haben die Verantwortlichen im Rathaus jetzt in einem Brief die gute Nachricht erhalten. Darin würdigt das Expertenkomitee die "Fürther Michaelis-Kirchweih als identitätsstiftenden Brauch mit jahrhundertealter Tradition". Die zahlreichen mit dem Fest verbundenen Bräuche und Rituale – wie der Eröffnungstanz, Böllerschüsse, Kirchweihbaum und die Segenserteilung – würden durch das Engagement etlicher Vereine und Innungen gepflegt und weitergegeben.

Als Bestandteil im bundesweiten Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes darf sich die Fürther Michaelis-Kirchweih im Internet unter http://www.unesco.de/ike mit Text und Bild präsentieren. Voraussichtlich Mitte 2019 wird noch feierlich eine Urkunde übergeben.

Nach der geglückten Aufnahme ins bayerische und ins deutsche Verzeichnis bleibt der Kärwa nur noch ein Ziel: Das weltweite immaterielle Kulturerbe der Unesco, zu dem unter anderem der Tango aus Argentinien und Yoga aus Indien gehören.

Bilderstrecke zum Thema

Spielvereinigung, Badewanne und Trommelwirbel: So war der Kärwa-Zug

Eine Krone aus Meerrettich und Fahrräder aus dem 19. Jahrhundert: Der Fürther Kärwa-Umzug sorgte für blendende Laune bei den Besuchern und Festzugs-Teilnehmern. Selbst das Wetter passte am Sonntag in Fürth. Hier sind die Bilder zum Erntedank-Event!


 

Johannes Alles Fürther Nachrichten E-Mail

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth