12°

Dienstag, 15.06.2021

|

Landkreis Amberg: Kolonne getunter Autos sperrt Kreuzung

Ungefähr 40 Fahrzeuge wurden von der Polizei festgestellt - 05.05.2021 17:46 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Einbruch, Diebstahl, Betrug: Kriminalität in Bayern 2020 in Zahlen

2020 hatten die Corona-Beschränkungen einen positiven Einfluss auf die Kriminalitätsstatistik in Bayern. Dennoch sind die Straftaten in manchen Bereichen drastisch gestiegen. Ein Überblick in Zahlen.


Am Samstag, den 1. Mai, gab ein Zeuge der Polizei bekannt, dass eine Kolonne getunter Autos, die KAS 18 von Paulsdorf Richtung Lintach abgefahren war.

Ein weißer BMW blockierte an der Einmündung KAS 18/St 2040 von Hiltersdorf kommend die Fahrspur auf der St2040 von Nabburg in Richtung Amberg. Dieses Fahrzeug stand dort mehrere Minuten, bis alle Fahrzeuge aus Hiltersdorf die St2040 passieren konnten. Mehrere Autofahrer, die an der Kolonne nicht beteiligt waren, mussten dort anhalten.

Die Polizei konnte am Monte Kaolino in Hirschau 30-40 Fahrzeuge der Kolonne auf dem dortigen Parkplatz feststellen. Die Fahrzeuge wurden kontrolliert und über 50 Personalien wurden erhoben. Da die Corona-Regeln eingehalten wurden, lagen keine Verstöße vor. Die Polizisten teilten mit, dass die Personen, die an der Kolonne teilgenommen haben, überwiegend jüngere Leute im Alter von ca. 20 Jahren aus dem Raum Schwandorf/Städtedreieck/Regensburg waren. Ein Auto musste abgeschleppt werden, da es eine technische Überprüfung nicht bestand.

Die Polizeiinspektion Amberg sucht nun nach Zeugen und insbesondere nach Fahrern, die an der Kolonne teilgenommen und die illegale Straßensperrung verursacht haben. Unter der Telefonnummer 09128/9197-0 können Sie die Polizei erreichen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


avi

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region