16°

Samstag, 11.07.2020

|

zum Thema

Mann soll Ehefrau im Streit erwürgt haben: Urteil heute erwartet

56-Jähriger gestand die Tat und bereut - 30.06.2020 09:35 Uhr

Der Mann soll seine 37 Jahre alte Frau im Dezember 2019 während eines Streits erwürgt haben. Anschließend habe er ihr ein Kissen unter den Kopf gelegt und den Leichnam zugedeckt. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vorsätzliche Körperverletzung und Totschlag vor.

Der Angeklagte soll nach der Tat einen Abschiedsbrief verfasst und versucht haben, sich das Leben zu nehmen. Einsatzkräfte verhinderten das. In einer schriftlichen Stellungnahme hatte der 56-Jährige die Vorwürfe weitgehend bestätigt und eingeräumt, die Tat zu bereuen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


dpa

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region