Montag, 18.11.2019

|

Marketplaces und Vergleichsportale: Chance oder Risiko?

Deutscher Marketing-Innovations-Tag nimmt die Bedeutung von Plattformen unter die Lupe - 17.10.2019 17:37 Uhr

Professor Andreas Fürst, Inhaber des Lehrstuhls für Marketing an der Universität Erlangen-Nürnberg und Vorsitzender der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Innovatives Marketing, wird auch dieses Mal die Gäste des 14. Deutschen Innovations-Tags begrüßen und durch das Programm führen. © Veranstalter


Für viele Internetnutzer sind digitale Marktplätze und Vergleichsportale jene Orte, an denen sie ihre Einkaufsentscheidung treffen oder sich über ein Produkt informieren. Eine immer größer werdende Anzahl an Unternehmen nutzt dieses Konzept, bei der mithilfe digitaler Technologien Anbieter und Nachfrager einer bestimmten Leistung miteinander verbunden werden. Für Unternehmen der verschiedensten Branchen sind die Auswirkungen immens - sowohl positiv, als auch negativ.

Vor diesem Hintergrund wird beim Deutscher Marketing-Innovations-Tag diskutiert, auf welche Art und Weise Plattformen Unternehmen bei ihrer Zielsetzung unterstützen können und wie Unternehmen zielgerichtet Marketing auf und mit Plattformen betreiben können.

Als Referenten werden beispielsweise Dr. Stefano Balestra, Managing Director bei Zalando, Jens Dissmann, Head of Segment Management & Marketing der Mercateo-Gruppe, oder Mario Schellenberg, Head of Marketing & Sales bei Deko Woerner, auftreten. Auf dem Programm stehen unter anderem Vorträge zum Thema Netzerkeffekte eines digitalen Ökosystems, Influencer Marketing oder "Erfolgsfaktoren der Vermarktung über Marktplätze für B2Cund B2B-Anbieter". Eine Anmeldung ist hier möglich.

nbi

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg