11°

Montag, 14.06.2021

|

Merkel first: Seehofer kommt nicht zum "Tag der Franken"

Bayerischer Ministerpräsident muss zu politischen Gesprächen nach Berlin - 30.06.2017 18:25 Uhr

Franken hat es Ministerpräsident Horst Seehofer wohl nicht so angetan - schon mehrmals glänzte er am "Tag der Franken" mit Abwesenheit.

07.07.2013 © dpa


Der "Tag der Franken" findet an diesem Sonntag im unterfränkischen Kitzingen statt. Mit von der Partie ist der aus Erlangen stammende Innenminister Joachim Herrmann. Sein Chef, Ministerpräsident Horst Seehofer, hat dagegen keine Zeit für fränkische Tradition. Er müsse "unaufschiebbare politische Gespräche" mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin führen, teilte die Staatskanzlei mit. 

Dabei entgeht dem bayerischen Oberhaupt so einiges an fränkischer Kunst und Kultur. Unter anderem stehen das unterfränkische Musikschulfestival, ein Oldtimertreffen und eine Brückenausstellung in den Schaufenstern der Stadt auf dem Programm. Ob das Frau Merkel toppen kann?

2015 wurden die Feierlichkeiten in Erlangen ausgetragen. Schon damals glänzte Ministerpräsident Horst Seehofer mit Abwesenheit. Kitzingen hat für dieses Jahr das Motto "Kultur Brücken" auserkohren. Daran angelehnt wird der "Tag der Franken" auf den fünf Mainbrücken der 21.000-Einwohnerstadt gefeiert.

Den "Tag der Franken" gibt es mittlerweile seit über elf Jahren. Er findet immer in unterschiedlichen Städten der drei Regierungsbezirke Unter-, Mittel- und Oberfranken statt. Dabei erinnern die Franken an die Gründung des Fränkischen Reiches am 2. Juli 1500.

Hier die schönsten Bilder vom "Tag der Franken" in Erlangen:

Bilderstrecke zum Thema

Tag der Franken 2015: Herrmann und Söder in Erlangen

"Franken - offen aus Tradition" ist seit vielen Jahren Erlanger Stadtslogan und war auch Motto des Tages der Franken. Zwar sagte Horst Seehofer schon damals aus Zeitgründen ab, aber um Hermann, Söder und Janik versammelte sich die Politprominenz beim Festakt auf dem Marktplatz.


Eva Orttenburger Online-Redaktion E-Mail

9

9 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Region