Feiertage

Muttertag 2022: Wann wird gefeiert und was steckt dahinter?

10.5.2021, 14:47 Uhr
Blumen sind ein typisches Muttertagsgeschenk.

Blumen sind ein typisches Muttertagsgeschenk. © Robert Michael, dpa

Datum und Feiertag

In Deutschland wird der Muttertag jeweils am zweiten Sonntag im Mai begangen, 2022 somit am 8. Mai, 2023 am 14. Mai. Ein gesetzlicher Feiertag ist der Muttertag dabei nicht. Über einen arbeitsfreien Tag dürfen sich all jene, die am Wochenende arbeiten müssen, also nicht freuen.

Der Ursprung des Muttertags

Wie wir ihn heute kennen, wurde der Muttertag zuerst in den USA Anfang des 20. Jahrhunderts gefeiert. Aber auch schon viel früher gab es in verschiedensten Kulturen Rituale und Feste zur Verehrung der Mutterschaft, beispielsweise den Kybele-Kult im antiken Griechenland und Rom sowie die Verehrung der Göttermutter Gaia aus der griechischen Mythologie.

Angestoßen wurde der amerikanische Muttertag zuerst von der Aktivistin Anna Jarvis, die sich für eine besondere Würdigung der Mütter einsetzte. Sie organisierte hierfür zum Beispiel 1908 eine erste Muttertagsfeier und schrieb Briefe an Zeitungen und namhafte Politiker. Nach und nach führten einzelne US-Staaten einen Muttertag ein, 1914 folge die landesweite Anerkennung des Ehrentags durch Präsident Woodrow Wilson. Gefeiert wird seitdem am zweiten Sonntag im Mai.

Langfristig zufrieden mit dem Erfolg ihrer Bemühungen war Jarvis allerdings nicht. Ihr missfiel die Kommerzialisierung des Tages durch Blumenhändler, Pralinenhersteller und die Grußkartenindustrie. Bereits in den Zwanzigerjahren des letzten Jahrhunderts gab es beispielsweise Grußkarten speziell für den Muttertag zu kaufen.

Findige Floristen und Geschäftsmänner trugen auch dazu bei, dass sich der Muttertag weltweit ausbreitete und dabei auch bis nach Deutschland kam. Hierzulande wird der Tag seit 1922 gefeiert, ursprünglich als Tag der Blumenwünsche.

Muttertag 2022 weltweit

Einen Tag, an dem Mütter besonders geehrt werden, gibt es in vielen Ländern der Welt. Gefeiert wird der Muttertag je nach Land an verschiedenen Tagen, zumeist im Mai. Speziell den zweiten Sonntag im Mai haben hierbei mehrere Dutzend Länder aufgegriffen, zum Beispiel China, Neuseeland, Brasilien und der Kongo.

Von Deutschlands Nachbarländern feiern Österreich, die Schweiz, Belgien, die Niederlande, Dänemark und Tschechien am zweiten Maisonntag, Polen und Frankreich feiern später im gleichen Monat. In Russland wird statt eines Muttertags ein Frauentag gefeiert, in Ländern wie der Ukraine gibt es beide Festtage.

Muttertag und Vatertag 2022

Mütter haben ihren eigenen Ehrentag – und was ist mit Vätern? In den USA gibt es zwar einen Tag, der ähnlich wie der Muttertag gefeiert wird. Dieser hat auch eine ähnlich lange Tradition: 1910 gründete Sonora Smart Dodd eine Bewegung zu Ehrung von Vätern, nachdem ihr eigener Vater nach dem Tod seiner Frau sechs Kinder alleine großgezogen hatte. Seit 1974 wird der Vatertag in den USA am dritten Sonntag im Juni begangen.


Von Daddy Cool bis Mama Wutz: Die berühmtesten Mütter und Väter der Welt


Nach Deutschland ist diese Sitte im Gegensatz zu Muttertag aber nicht herübergeschwappt. Stattdessen feiern viele Väter an Christi Himmelfahrt, am Donnerstag fünfeinhalb Wochen nach Ostern. 2021 ist das am 13. Mai, also direkt in der Woche nach dem Muttertag. Ein volkstümlicher Brauch ist dabei die sogenannte Herrenpartie, eine Wanderung mit reichlich Alkohol, den die Wanderer in einem mit Birkenzweigen und Flieder geschmückten Gefährt transportieren.

Was schenken zum Muttertag 2022?

Die typischen Muttertagsgeschenke findet man Anfang Mai in fast jedem Laden: dekorative Herzen, Schokolade, Blumen und Parfum. Wenn Kinder etwas mehr Kreativität und Aufwand in selbst erdachte oder gebastelte Geschenke stecken, freut das viele Mütter aber besonders.

Keine Kommentare