-0°

Mittwoch, 11.12.2019

|

Nach über 60 Jahren: Traditionsmetzgerei in Oberfranken muss schließen

Familie Popp aus Bayreuth kann nicht mehr weitermachen - 29.11.2019 10:29 Uhr

Die Metzgerei Popp muss aufgeben. Nach 61 Jahren öffnet die Metzgerei in der Fröbelstraße am kommenden Samstag, 30. November, zum letzten Mal - obwohl das Geschäft nach wie vor läuft.

Bayreuth: Metzgerei Popp muss schließen

Mit der Schließung endet eine lange Firmengeschichte. 1958 eröffnete die Metzgerei - damals noch unter dem Namen Bauer. Nur wenige Monate später übernahmen Hans und Anneliese Popp das Geschäft. 1976 steig ihr Sohn Hans-Peter in den Betrieb ein - doch nun zieht er einen Schlussstrich.

Der Grund: Popp leidet an einer schweren Erkrankung und musste bereits mehrmals ins Krankenhaus, wie er gegenüber dem Nordbayerischen Kurier sagt. "Bis Freitag gebe ich noch Gas und mache frische Wurst, am Samstag um 12.30 Uhr ist endgültig Schluss."

Bayreuth: Metzgerei Popp lieferte sogar nach München

Bis vor zwei Jahren hat sogar Popps Vater Hans noch im Geschäft mit angepackt. Doch der mittlerweile 87-Jährige kann nun nicht mehr helfen und muss gepflegt werden. Einen Metzger anstellen, der ihn in den schweren Zeiten entlasten könnte, könne er sich nicht leisten, so Popp.

Seine vier Mitarbeiterinnen - darunter auch seine Ehefrau - hätten bereits neue Stellen gefunden. Einen Nachfolger hat er in der kurzen Zeit, in der die Entscheidung gefallen ist, nicht gefunden. Das liegt auch daran, dass das Geschäft im Laufe der Jahre immer schwieriger geworden ist - und das, obwohl der Kundenkreis der Metzgerei weit ist: "Ich habe aber auch Weißwürste für Münchner geliefert, weil denen die eigenen nicht geschmeckt haben", erzählt Hans-Peter Popp dem NK.

Bayreuth: Metzgermeister Popp: "Sind wirklich dankbar"

Doch der Druck durch Discounter und Supermärkte auf den kleinen alteingesessenen Familienbetrieb hat spürbar zugenommen. Die Laufkundschaft blieb mehr und mehr aus, auch die Stammkunden wurden weniger. Popp betont aber: "Wir sind den Kunden, die uns immer die Treue gehalten haben, wirklich dankbar."

In Bamberg musste in diesem Jahr ebenfalls eine Traditions-Metzgerei schließen. In Nürnberg endete nach 100 Jahren die Firmengeschichte einer alteingesessenen Metzgerei.

trk

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bayreuth