-4°

Dienstag, 09.03.2021

|

zum Thema

Nächste Corona-Pleite! Französischer Modehändler macht alle deutschen Filialen dicht

Nur noch der Online-Handel bleibt bestehen - 26.01.2021 15:48 Uhr

Erst wenige Stunden vorher war bekannt geworden, dass die Modekette Pimkie die Hälfte ihrer Filialen hierzulande schließen will. 150 Mitarbeiter werden entlassen. Nun folgt der nächste Schlag für die Modelandschaft in Deutschland.

Nach 30 Jahren ist nun Schluss: Neun Monate nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens steht Promod in Deutschland endgültig vor dem Aus im stationären Handel. Ende Februar schließt das Unternehmen seine letzten 32 Filialen, teilte der Insolvenzverwalter Marco Kuhlmann von der Rechtsanwaltskanzlei Kreplin & Partner am Montag mit. Als Grund nennt er die massiven Auswirkungen der Corona-Pandemie.


Corona-Krise: Arko, Eilles und Hussel beantragen Insolvenz


Promod schließt alle 32 Filialen in Deutschland - Online-Shop wird ausgebaut

"Der Weg ab Pandemiebeginn bis zum heutigen Tag war sicherlich für uns alle kräftezehrend, aber hier hat sich grundsätzlich bewiesen, dass - bei fairem Umgang – langjährige, gute Geschäftsbeziehungen zu Vermietern, Lieferanten und sonstigen Dienstleistern, besonders in der Krise eine vertrauensvolle und belastbare Basis bilden", so der Deutschland-Geschäftsführer Andreas Lobmeyr.


Esprit, Tom Tailor, & Co.: Immer mehr Modefirmen kämpfen ums Überleben


Lediglich der Online-Shop, der von der Muttergesellschaft in Frankreich betrieben wird, bleibt bestehen. Er soll nun laut Lobmeyr weiter ausgebaut werden.

Bilderstrecke zum Thema

Corona und seine Opfer: Diese Unternehmen hat es schon getroffen

Im März der erste Lockdown, nun zum Jahreswechsel der zweite: Die Ladenschließungen und andere Corona-Einschränkungen haben vielen Unternehmen massiv zugesetzt: eine Übersicht der betroffenen Firmen.


trk

7

7 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Region