12°

Sonntag, 20.10.2019

|

Neujahrskonzert der "Musikschule im Landkreis" gut besucht

Junge Talente überzeugten mit ihrem Können - 29.01.2019 19:01 Uhr

Eigens für das Neujahrskonzert formiert hatte sich der Projektorchester „JBO Aischgrund & Friends“ und bot eine begeisternde Premiere. © Wolfgang Schniske


Zwar habe man zum traditionellen Neujahrskonzert eingeladen, aber eigentlich sei man schon wieder mitten im Geschehen, erklärte Musikschulleiter Wolfgang Schniske in seiner kurzen Begrüßung. Einige Großereignisse wie das Martini- und Weihnachtskonzert seien schon erfolgreich absolviert worden und die Vorbereitungen für die bevorstehenden Veranstaltungen wie „NeustadtNacht“ und Schlosshofkonzerte, bei denen sich in diesem Jahr Ensembles der Musikschule beteiligen, liefen bereits auf Hochtouren.

Neben dem Instrumentalunterricht und der Ausbildung in den musikalischen Grundfächern gehöre auch die Begabtenförderung zum Aufgabenspektrum einer Musikschule, stimmte Schniske auf deren Beiträge im ersten Konzertteil ein. Von den Kleinsten in der Altersgruppe Ia und Ib (Julie Linsmaier, Saxophon, Aarna Metzger, Julian Biedermann und Tim Wellhöfer, Schlagzeug) über die Altersgruppen II und III (Hannah Köhler, Luis Ohlmann, Querflöte und Kai Köstner, Schlagzeug) bis zu den „großen“ in der Altersgruppe V (Sophie Köstner, Oboe und Anna Magdalena Frühwald, Querflöte), boten alle Solisten und Duos eine überzeugende sowie musikalisch anspruchsvolle Leistung.

Dank an Unterstützer

Bevor sich das Publikum nun in einer kurzen Pause den von den Mitgliedern des Fördervereins JBO Aischgrund bereit gestellten Kaffee und Kuchen munden ließ, nutzte Elisabeth Henninger, 1. Vorsitzende des Fördervereins, ihrerseits die Gelegenheit für ein kurzes Grußwort und bedankte sich gleichzeitig bei allen Unterstützern des Fördervereins.

Den zweiten Teil des Nachmittags eröffneten die Bläser aus der Instrumentalklasse der Veit-vom-Berg-Schule. Dirigent Johannes Breun hatte für die Kinder, die erst seit September ihr Instrument erlernen, kurze und schwungvolle Melodien herausgesucht, bevor sie die Bühne dem Nachwuchsorchester für dessen Auftritt überließen. So konnte man nicht nur sehen, sondern auch hören, wie die Ensembles aufeinander aufbauen.

Premiere des Projektorchesters

Im letzten Teil des Programms konnten die Besucher sogar eine Premiere erleben, denn nun hatte das eigens für das Neujahrskonzert formierte Projektorchester „JBO Aischgrund & Friends“ Platz genommen. Wie Musikschulleiter Schniske den Zuhörern kurz erläuterte, wolle man dadurch auch Schülerinnen und Schülern der Musikschule für das Orchesterspiel gewinnen, die aus unterschiedlichsten Gründen vielleicht nicht den wöchentlichen Probenbesuch leisten können. Besonders freue ihn dabei die außerordentlich gute Zusammenarbeit mit dem Kreisverband des Nordbayerischen Musikbundes, denn nur wenn alle gemeinsam an einem Strang zögen, können solche Projekte auch gelingen.

Und so verabschiedete sich das „Projektorchester“ nach Hits von Robbie Williams und den Beatles mit den Klassikern „The Final Countdown“ von Europe und setzte mit Deep Purples „Smoke On The Water“ den Schlusspunkt unter ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Neujahrskonzert der „Musikschule im Landkreis“.

wos

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Uehlfeld