-4°

Donnerstag, 15.04.2021

|

73-Jähriger aus dem Landkreis Neumarkt eingeklemmt

Omnibusfahrer nach einem Auffahrunfall verletzt aus Wrack befreit - 08.04.2021 11:50 Uhr

Polizei Symbolbild

23.10.2013 © dpa


Der Busfahrer war mit einem Fahrzeug eines Omnibusunternehmens aus dem Landkreis Neumarkt auf der A73 an der Anschlussstelle Zollhaus unterwegs. Ein vorausfahrender Sattelzug musste wegen eines Gegenstandes auf der Fahrbahn stark abbremsen, was der Busfahrer zu spät bemerkte. Beim Aufprall des Omnibusses auf den Sattelzuganhänger barst die Windschutzscheibe und der Fahrer wurde durch die Deformationen hinter dem Lenkrad eingeklemmt.

Die Feuerwehr konnte den Verunglückten mittels schwerem technischen Gerät befreien. Der Fahrer wurde in ein Klinikum gebracht, die Verletzungen scheinen nach ersten Erkenntnissen glücklicherweise nur verhältnismäßig leicht zu sein. Der Omnibus musste abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden wird auf 22500 Euro geschätzt. Der 73-Jährige war allein ohne Fahrgäste unterwegs gewesen.

Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

wdn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt