22°

Dienstag, 15.10.2019

|

Berngau: Entspannte Gaudi im Hitzehoch

Von der heißen Witterung lässt man sich bei der Berngauer Kirwa nicht beeinflussen. - 01.07.2019 17:19 Uhr

Der Wecker hat geklingelt: Regina Kellermann und Christoph Bradl grüßen als diesjähriges Berngauer Kirwapaar. © Foto: Anne Schöll


 

Die Temperaturen taten ein Übriges, dass man die Abende unter freiem Himmel genießen konnte bei einem kühlen Getränk und gutem Essen. Doch vor dem Feiern kommt die Arbeit.

Der Kirwabaum wurde aus dem Wald geholt, in einer örtlichen Schreinerei mit Ornamenten und Kränzen geschmückt und per Pferdefuhrwerk zu den Klängen der Blaskapelle Berngau zum Ramoldplatz gebracht, wo er mit viel Muskelkraft aufgestellt wurde. Abends war das Austanzen des Kirwabaumes der Höhepunkt.

Schmucke Paare

Die schmucken Kirwapaare drehten sich zur Musik von den "Gaudinudeln", bis der Wecker klingelte. Da hatten den Blumenstrauß gerade Regina Kellermann und Christoph Bradl, die deshalb zum diesjährigen Kirwapaar gekürt wurden.

Zwischen den Tanzrunden gaben sie Gstanzln zum Besten. Sie brachten kuriose oder komische dörflichen Begebenheiten in Reimform und damit die Zuschauer zum Lachen. Auch eine Gaudi waren die Einlagen der Burschen mit Schuhplattlern und Goaßlschnalzen.

Nach dem Kirchweihgottesdienst am Sonntag ging es bei rekordverdächtigen Sommertemperaturen weiter mit dem Musikantenstammtisch, einer Tanzeinlage der Kindergartenkinder und abends Musik der Rascher Buam.

ANNE SCHÖLL

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Berngau