19°

Freitag, 03.07.2020

|

Blumenwiese in Mittelricht für 50 Euro

Insekten und Bienen finden immer einen Leckerbissen - 05.05.2020 09:12 Uhr

Im vorigen Jahr war die Blühwiese am Ortsrand von Mittelricht ein bunter Punkt in der Sommerlandschaft, der Insekten und Wildbienen einen tollen Lebensraum beschert hat. Auch 2020 will man den Tisch für die summenden Gäste wieder decken.


Auslöser für dieses Angebot an Menschen, denen die Natur am Herzen liegt, war im vorigen Jahr das Volksbegehren "Rettet die Bienen". Das hat die Heßlingers bewogen, einen bis dahin intensiv bewirtschafteten Acker hinter ihrem Anwesen am Ortsrand von Mittelricht in eine Blühwiese umzugestalten und mit einer speziellen Wildblumenmischung anzusäen, die besonders Insekten und Wildbienen anlockt.

Zertifiziertes Saatgut

Verwendet haben sie dafür ein zertifiziertes Saatgut, in das 34 verschiedene Blühpflanzen eingemischt sind. Die Wiese wird weder gedüngt noch werden Pflanzenschutzmittel aufgebracht. Die Natur hat freie Hand, sich zu entwickeln. "Die Resonanz der Menschen, die unser Angebot, sich ein 100 Quadratmeter großes Blühwiesenstück für 50 Euro im Jahr zu buchen, war durchweg positiv", erzählt Thekla Heßlinger. "Viele haben uns übers Jahr besucht, um zu schauen und zu hören, wie es auf der Wiese summt und brummt und sind zu unserem Hoffest gekommen."

Das Volksbegehren ist in Coronazeiten zwar in den Hintergrund getreten, was die Familie aber nicht hindert, weiterhin für die Insektenvielfalt etwas zu tun. "Dass sich Menschen für eine intakte Natur engagieren möchten, zeigt sich daran, dass etliche Blühpaten aus dem letzten Jahr weitermachen und auch heuer wieder mit dabei sind", freut sich die Bäuerin, die in diesem Jahr eine weitere Idee in die Tat umsetzen möchte. Sie hat ein kleineres Kartoffelfeld angelegt, auf dem bis zum Herbst Bio-Speisekartoffeln heranwachsen, die sie zum Verkauf anbietet. Eigentlich war auch wieder ein Hoffest zum näheren Kennenlernen geplant. "Wir müssen sehen, wie sich alles entwickelt". Das Leben auf der Blühwiese, die dieser Tage angesät wird, kann jeder einzelne Interessent jederzeit individuell für sich beobachten, wann immer es ihm passt.

Wer sich für eine Blühpatenschaft interessiert, kann sich Infos holen bei Familie Heßlinger, Telefon (0 91 79) 9 59 83 oder per E-Mail unter ht-hesslinger@gmx.de

ANNE SCHÖLL

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Berngau, Mittelricht