Mittwoch, 27.01.2021

|

zum Thema

Corona: Alarmstufe in den Neumarkter Seniorenheimen

Bewohner und Beschäftigte werden regelmäßig getestet. Es dürfen fast keine Besucher mehr in Heime. - 01.12.2020 16:30 Uhr

Das Seniorenheim St. Johannes ist von einem Covid-19-Ausbruch betroffen. Das gesamte Haus befindet sich unter Quarantäne. Besuche von Angehörigen, Freunden und Bekannten sind nicht möglich.

30.11.2020 © Foto: Günter Distler


Der erste Covid-19-Ausbruch in einem Seniorenheim im Landkreis ereignete sich im April. Betroffen war das Seniorenzentrum Parsberg. Mehrere Menschen starben. In der zweiten Corona-Welle gab es bisher vier Ausbrüche in Altenheimen der Caritas. Das Heim in Dietfurt ist coronafrei.

In Berching hat sich die Lage entspannt. Keiner der sechs noch infizierten Bewohnerinnen und Bewohner zeigt noch Symptome.


Nach Corona-Ausbruch in Berching spricht der Altenheim-Leiter: Nachbarn grüßen nicht mehr


In Deining ist der Ausbruch noch nicht vollständig überstanden. Zwölf Bewohner sind positiv, neun Mitarbeiter in Quarantäne.

Im Caritas-Seniorenheim St. Johannes in Neumarkt wurden nach einer Reihentestung am Donnerstag 38 Bewohnerinnen und Bewohner positiv getestet. Von dem Corona-Ausbruch sind auch Mitarbeitende betroffen. 13 Personen wurden positiv getestet. Das gesamte Haus befindet sich unter Quarantäne. Besuche sind nicht möglich.

 

Einrichtungsleiterin Sieglinde Herrler dankt den Angehörigen für ihr Verständnis: "Wir haben so viel Zuspruch erfahren, das hilft in dieser schwierigen Situation."

Bisher keine Fälle bei der Diakonie

Die Diakonie betreibt das Martin-Schalling-Haus in Neumarkt und das Seniroenzentrum in Pyrbaum.

Bis heute hatten wir in den stationären Häusern keinen positiv getesteten Fall, so Diakonie-Leiter Detlef Edelmann. "Das könnte sich aber bereits jetzt, während ich diese Zeilen schreibe, ändern." 

BRK-Heime "derzeit ruhig und unauffällig"

Bei den anderen Trägern von Seniorenheimen wie Diakonie und BRK herrscht gespannte Aufmerksamkeit. Das BRK Oberpfalz bezeichnet die Lage in seinen Einrichtungen in Neumarkt und Woffenbach "derzeit als ruhig und unauffällig".

Bilderstrecke zum Thema

Neue Corona-Regeln in Bayern: Das ändert sich im Dezember

Strengere Kontaktbeschränkungen im Dezember, Lockerungen über Weihnachten – die von Bund und Ländern beschlossenen neuen Corona-Regeln sind am Dienstag (1. Dezember) in den meisten Bundesländern in Kraft getreten.


Die französische Korian-Gruppe betreibt vier Seniorenheime im Kreis. Im Haus Phönix in Seubersdorf gibt es aktuell drei positiv auf Covid-19 getestete Bewohner und einen Mitarbeiter. Zwei Bewohner zeigen leichte Symptome, einer befindet sich in stationärer Behandlung. Im Haus Wolfstein in Neumarkt sind zwei Mitarbeiter positiv getestet.

Ein Mitarbeiter in Parsberg ist in häuslicher Quarantäne

Am Seniorenzentrum Parsberg gibt es einen positiv getesteten Mitarbeiter in häuslicher Quarantäne. Es sind keine Bewohner betroffen. In Breitenbrunn gibt es keine Covid-19-Fälle.

Alle positiv getesteten Mitarbeiter der Einrichtungen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Die Bewohner sind in ihren Zimmern isoliert. Sie nehmen dort ihre Mahlzeiten ein und erhalten Einzelbetreuung.


Sie wollen Ihre Meinung zur Corona-Krise kundtun oder sich mit anderen Usern zum Thema austauschen?

Hier haben Sie die Möglichkeit dazu.

Sie möchten über die Corona-Impfung diskutieren?

Dann ist hier der richtige Ort dafür.

Oder soll es um die Maskenpflicht gehen?

Dann sind Sie hier gut aufgehoben.

 

HAUKE HÖPCKE

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt