23°

Sonntag, 21.07.2019

|

Drei Lkw kollidierten auf A3 bei Velburg: Mann schwer verletzt

Autobahn war acht Stunden lang gesperrt - Rettungshubschrauber im Einsatz - 25.06.2019 23:04 Uhr

Drei Lkw kollidierten am Dienstagabend mit der A3 miteinander. © Wolfgang Fellner


Ein 48-jähriger Fahrer hatte aufgrund einer Panne am Standstreifen  der A 3 bei Velburg gehalten. Ein 47-jähriger Lkw-Fahrer fuhr dem Pannen-Lkw auf und ein dritter  Lkw-Fahrer (53) krachte in die beiden anderen  Fahrzeuge.

 Die beiden Fahrspuren in Richtung waren nach dem Unfall  gut acht Stunden lang komplett blockiert. Die Polizei versuchte, den Verkehr vor der Unfallstelle über Velburg und die Raststätte Jura von der A3 umzuleiten.

Bilderstrecke zum Thema

Schwerer Unfall auf A3: Drei Lastwagen verkeilen sich ineinander

Drei Lkw waren am Dienstagabend auf der A3 nahe Velburg kollidiert, einer der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die anderen beiden Trucker zogen sich leichtere Blessuren zu. Die Autobahn in Fahrtrichtung Nürnberg blieb für mehrere Stunden gesperrt und wurde erst in der Nacht wieder freigegeben.


An der Unfallstelle waren zahlreiche Helfer im Einsatz, um die Fahrer zu retten und anschließend die ineinander verkeilten Lkw zu bergen. Mit viel Fingerspitzengefühl und viel Rangieren gelang es, die hinterste Zugmaschine  zu lösen.  Dann konnte der zweite Truck abfahren. Schwieriger gestaltete sich die Bergung eines Aufliegers und des dritten Lkw.

Den Schaden bezifferte die Autobahnpolizei Parsberg mit  185 000 Euro.

Dieser Artikel wurde am Mittwoch, 26. Juni, um 11.05 Uhr aktualisiert.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

vek/wof

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Velburg