Sonntag, 23.02.2020

|

Europa-Parlamentarier bei CSU Neujahrsempfang in Neumarkt

Manfred Weber wollte Kommissionspräsident werden - Starker Verfechter geeinten Europas - 19.01.2020 10:30 Uhr

Der CSU-Europapolitiker Manfred Weber gab Orientierung zu Europa im 75. Jahr nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges, einen Appell zu mehr Demokratie eingeschlossen. © Foto: Fritz-Wolfgang Etzold


In diesem Kontext stand auch Webers Rückschau im 75. Jahr nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges. Wirtschaftlicher Erfolg, Rechtsstaatlichkeit, Aufbau einer funktionierenden Demokratie: Die Distanzierung von Nationalismus und Hetze gegen einen "Erbfeind" habe in die erfolgreiche Entwicklung eines friedlichen und demokratischen Europa geführt.

Manfred Weber: "Es nötigt mir tiefen Respekt ab, dass diese Generation dazu in der Lage war." Zuvor hatten Landrat Willibald Gailler und Finanzminister Albert Füracker die Gelegenheit genutzt, die eigene Partei und die potenziellen Wähler auf die Kommunalwahl im März einzustimmen.

Landrat Willibald Gailler: "Wir wollen den Landkreis aktiv gestalten, aber das muss jeden Tag neu erkämpft werden." Der bayerische Finanz- und Heimatminister Albert Füracker bezeichnete die Kommunalpolitik als "wertvollen Schatz".

wdn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt