10°

Sonntag, 20.09.2020

|

FOS/BOS Neumarkt: Abschied von "Mr. Excel"

An der Maximilian-Kolbe-Schule gehen Herbert Müller und Mathias Thoma in den Ruhestand - 03.08.2020 13:38 Uhr

Herbert Müller (links) Studiendirektor Mathias Thoma gehen in den Ruhestand.

© Foto: FOS/BOS


Müller hatte seit September 2006 das Amt des stellvertretenden Schulleiters inne, Thoma war seit Februar 2007 als Mitarbeiter in der Schulleitung tätig.

Beide planten und prägten in enger und konstruktiver Zusammenarbeit die organisatorischen Abläufe an der Schule. Viele Handlungsroutinen tragen ihre Handschrift. "Es war immer das Anliegen beider, die internen Abläufe möglichst effizient zu gestalten und so zu einer qualitätsorientierten Weiterentwicklung der Schule beizutragen", betonte Schulleiter Markus Domeier.

Der gebürtige Oberfranke Herbert Müller studierte Mathematik und Physik und wurde im Jahr 1995 an die Maximilian-Kolbe-Schule versetzt. Bald erhielt er die Stelle als Fachbetreuer für Mathematik. In seiner Funktion als stellvertretender Schulleiter wirkte Müller auch im überregionalen Bereich als Multiplikator für Schulverwaltungsprogramme und zuletzt bei der Entwicklung des Noten- und Zeugnisprogramms bei der Neugestaltung der Bestimmungen für die Fach-und Berufsoberschulen in Bayern. "Dabei hat sich Herbert Müller über die Schulgrenzen hinweg große Verdienste erworben", würdigte Domeier die Leistungen seines Stellvertreters. Legendär sei und bleibe Herbert Müllers Herangehensweise an Problemlösungsstrategien, die Domeier so zitiert: "Es gibt für jedes Problem eine Excel-Liste!" Nicht umsonst trägt Müller deshalb auch den Ehrentitel "Mr. Excel".

Bei Studiendirektor Mathias Thoma führte der berufliche Weg nach dem Abschluss des Studiums im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften nach dem Referendariat zunächst für einige Jahre an die kaufmännische Berufsschule in Regensburg. Zum Schuljahr 1994/95 erfolgte die Versetzung ins heimatliche Neumarkt. Ab September 2005 übernahm Thoma kommissarisch die Aufgaben des Schulbeauftragten für die fachpraktische Ausbildung, die jeder Fachoberschüler in der 11. Klasse durchlaufen muss.

Zum Februar 2007 wurde er in die Funktion des Mitarbeiters in der Schulleitung eingewiesen. Thoma engagierte sich ehrenamtlich im Verband der Lehrkräfte an Beruflichen Schulen (VLB), im regionalen Arbeitskreis Schule-Wirtschaft sowie im Vorstand des "Vereins der Freunde der Maximilian-Kolbe-Schule". Die Schulgemeinschaft bedankte sich herzlich bei beiden für die jahrelange gute Zusammenarbeit.

FRANZ XAVER MAYER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt