"Neumarkter Wandertage"

Geführte Touren auf Zeugenbergrunde und zur Steinernen Rinne

2.7.2021, 14:25 Uhr
Fantastische Aussicht auf Neumarkt: Die Zeugenbergrunde führt natürlich auch zum Krähentisch am Wolfstein.

Fantastische Aussicht auf Neumarkt: Die Zeugenbergrunde führt natürlich auch zum Krähentisch am Wolfstein. © Nicolas Damm, NN

Im Mittelpunkt der ersten Auflage steht die bekannte Zeugenbergrunde, der im September 2020 das Zertifikat „Leading Quality Trail - Best of Europe“ verliehen wurde und sich seither ganz offiziell zu den schönsten Wanderwegen Europas zählen darf. Die Strecke führt in drei Tagesetappen entlang herrlicher Wanderwege über sämtliche Zeugenberge im Landkreis Neumarkt, vorbei an sehenswerten Naturdenkmälern und alten keltischen Stätten. Daneben wird auch eine Wandertour rund um Berching zur Steinernen Rinne und zum Hohen Brunnen angeboten.

Start der „Neumarkter Wandertage 2021“ ist am Samstag, 10. Juli mit der ersten Etappe der Zeugenbergrunde. Organisation und Tourenleitung liegen bei Karl Gottschalk von der DAV-Sektion Neumarkt. Die etwa 16 Kilometer lange Wanderung auf teils unbefestigten Wegen führt vom Tyrolsberg über den Spitalwald und den Grünberg zur Heinzburg.

Einkehr in Loderbach

Weiter geht es entlang des alten Ludwigskanals nach Loderbach, wo die Wandergruppe im Wirtshaus einkehrt. Die Wanderung endet schließlich an der Friedlmühle. Als reine Gehzeit werden etwa vier bis fünf Stunden veranschlagt, die An- und Abreise erfolgt mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Am Sonntag, 1. August steht eine Rundwanderung zur Steinernen Rinne bei Erasbach und zum Hohen Brunnen bei Sollngriesnach auf dem Programm. Diese Tour leiten Beate und Franz Haberler vom DAV.

Auf die zweite Etappe der Zeugenbergrunde von der Friedlmühle über den Wolfstein, Höhenberg, den Mariahilfberg und Lähr geht es am 21. August mit Karl Gottschalk. Die dritte Etappe (Tyrolsberg, Staufer Berg, Buchberg) am 23. Oktober, ebenfalls mit Karl Gottschalk, bildet das Finale der diesjährigen „Neumarkter Wandertage“.

Traumhaft schöne Landschaft

„Die Corona-Pandemie hat eindrucksvoll gezeigt, dass Wanderungen und Streifzüge durch die Natur dem Körper und der Seele gleichermaßen guttun“, so Oberbürgermeister Thomas Thumann. „Mit dem Oberpfälzer Jura haben wir in und um Neumarkt eine traumhaft schöne Naturlandschaft, die immer wieder neue Erlebnisse und Überraschungen bietet. Umso mehr freue ich mich, dass wir in enger Kooperation mit unserem geschätzten Partner DAV nun erstmals die Neumarkter Wandertage mit vier reizvollen, geführten Touren anbieten können."

Laut Bernhard Hollweck, dem Vorsitzenden der DAV-Sektion Neumarkt habe man Ziele ausgesucht, die den Wanderern die Schönheit der heimischen Natur vor Augen führen und "ganz besondere Wandererlebnisse mit vielen unvergesslichen Eindrücken bescheren werden“.

Die vier Wanderungen finden jeweils unter Einhaltung der aktuell geltenden Corona-Auflagen statt, die Teilnahmegebühr pro Tour beträgt jeweils 8 Euro für Erwachsene (Schüler/Studenten 6 Euro, Kinder bis 12 Jahren frei). Eine vorherige verbindliche Anmeldung ist erforderlich, entweder persönlich oder telefonisch bei der Tourist Information im Rathausdurchgang, Telefon (09181) 255-127 oder online unter www.tourismus-neumarkt.de/wandertage2021.

Keine Kommentare