Dienstag, 25.02.2020

|

Helga Huber will Dietfurter Bürgermeisterin werden

Sie tritt bei der Kommunalwahl für die CSU an. - 12.11.2019 10:47 Uhr

CSU-Politikerin Helga Huber will ins Dietfurter Rathaus. © Foto: Günter Distler


Die Nominierung will die örtliche CSU am Dienstag, 26. November, um 19.30 Uhr im Gasthaus Zum Bräu-Toni vornehmen.

Das Besondere an Helga Hubers Kandidatur: Die Diplom-Verwaltungswirtin kommt gar nicht aus Dietfurt, sondern aus Thundorf bei Freystadt. Weil sich aber aus Dietfurt kein CSU-interner Wunschkandidat fand, tritt nun Helga Huber an.

Sie nimmt dafür viel in Kauf: "Ich will vor Ort präsent sein, dafür würde ich meinen Hauptwohnsitz nach Dietfurt verlegen." Was sie mitbringt? "Fachkenntnis bei vielerlei kommunalen Themen und eine gute Vernetzung über den Landkreis hinaus, da ich das Bauamt im Landratsamt Neumarkt mit 15 Mitarbeitern seit gut zehn Jahren leite. Auch diesen Beruf müsste – und würde ich – aufgeben, wenn mich die Dietfurter und Dietfurterinnen wählen."

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Dietfurt