Sonntag, 15.12.2019

|

In Parsberg eröffnet Digitales Gründerzentrum

Es soll Existenzgründer unterstützen und so die regionale Wirtschaft stärken - 31.10.2019 14:20 Uhr

Die Übergabe der Förderbescheide für das Digitale Gründerzentrum Parsberg, von links: Willibald Gailler, Albert Füracker, Josef Bauer und Hubert Aiwanger. © Foto: Werner Sturm


"Wir sind überzeugt, dass dies ein Impuls für die gesamte Region sein wird", sagte Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (FW) mit Finanz- und Heimatminister Albert Füracker (CSU) bei der Übergabe zweier Förderbescheide in einer Gesamthöhe von 631.500 Euro.

Was in dem Zentrum konkret passieren soll? Die vorhandenen Unternehmen sollen im Sinne einer regional orientierten Wirtschaftspolitik gefördert, Existenzgründer in neuen Märkten unterstützt und das Netzwerken durch die Schaffung kreativer Milieus vorangetrieben werden.

Unter dem Dach des Technologiecampus'

Das Digitale Gründerzentrum in Parsberg entsteht unter dem Dach des neuen Technologiecampus Parsberg-Lupburg. Dort wurden die beiden Staatsminister unter anderem von Bürgermeister Josef Bauer (CSU), Landrat Willibald Gailler (CSU), dem stellvertretenden Regensburger Landrat Willibald Hogger (FW), vielen Bürgermeistern aus den umliegenden Kommunen, Vertretern der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg und der Technischen Hochschule Deggendorf, von zahlreichen Sponsoren und Firmenvertretern sowie vom künftigen Projektmanager des Gründerzentrums Thomas Brandl unterstützt.

Bürgermeister Bauer erinnerte daran, dass sich die Stadt Parsberg als aufstrebendes Mittelzentrum im südlichen Landkreis Neumarkt um den Standort eines Digitalen Gründerzentrums beworben habe, um den Bereich Wirtschaft und damit hochqualifizierte Arbeitsplätze im ländlichen Raum abzudecken. "Digitalisierung bedeutet mehr, als nur Glasfaserleitungen zu verlegen", sagte er. Seine Stadt biete gemeinsam mit den beiden ansässigen Hochschulen beste Voraussetzungen zur Stärkung der Wirtschaft in der Region.

120 Millionen Euro gibt der Freistaat laut Wirtschaftsminister Aiwanger für die Digitalen Gründerzentren aus. Der Minister unterstrich: "Wir wollen draußen auf dem Land die Wirtschaft von morgen entwickeln, alle klugen Köpfe auffangen und ihnen eine Anlaufstation geben."

WERNER STURM

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Parsberg