Joschi aus dem Jurazoo in Neumarkt feiert 20. Geburtstag

3.8.2016, 13:07 Uhr

© Archivfoto: Etzold

„Seine Mama ist ihm ausgewichen und er hat nur geschrien“, erzählt Maria Pelech von der dramatischen Zeit kurz nach Joschis Geburt im Mai 1996. Die Mutter konnte dem Kleinen nicht genug Milch bieten „und weil die Gibbon-Babys auch schon nach wenigen Wochen Zähne bekommen, tat das Saugen von Joschi der Mutter bald so weh, dass sie ihn gar nicht mehr herangelassen hat“.

Maria Pelech und ihr Mann überlegten daraufhin nicht lange und nahmen das Junge an sich. Eine anstrengende und aufwühlende Zeit sei dies gewesen: „Die Gibbon-Babys hängen ja normalerweise an den Müttern, heben nur den Kopf, trinken ein wenig und schlafen weiter. Für uns bedeutete dies, alle halbe Stunde rund um die Uhr Fläschchen zu geben.“

Endlich drei Stunden geschlafen

Nach etwa zwei, drei Monaten konnte man den Takt auf nur noch jede volle Stunde verkürzen – und nachts hat Joschi bereits drei Stunden durchgeschlafen. Für die Pelechs, die den Jura-Zoo in Neumarkt führen, war dies ein kleiner Teilerfolg.

© Foto: Linke

„Ich wurde zeitgleich mit der Aufzucht von Joschi dreifache Oma. Die Enkel bekamen irgendwann Babygläschen und den einen oder anderen Löffel hat auch mal das Affenbaby bekommen.“ Für Pelechs bedeutete dies sozusagen Wildtierfütterung mal vier.

Vier Jahre lang hat sich die Besitzerin des Jura-Zoos fürsorglich um den Gibbon bei sich zuhause gekümmert; erst ein Körbchen, später ein Käfig haben Joschis Revier in Pelechs eigenen vier Wänden abgesteckt.

Mit vier Jahren ins Gehege

Als dieses zu klein geworden ist, haben die Pelechs ihn stundenweise an das Gehege im Jura-Zoo gewöhnt, bis er nach sage und schreibe vier Jahren Handaufzucht endgültig im Privatzoo bleiben durfte. „Eines Tages schlossen wir die Tür und Joschi blieb. Für uns eine kleine Umstellung, Joschi selbst war es wurst, er hat sich auf seine ihm vertraute Decke gekuschelt und ist eingedöst.“ Mittlerweile ist Joschi 20 Jahre alt,in freier Wildbahn werden Gibbons 20 bis 22 Jahre alt, in Gefangenschaft 25 bis 30 Jahre. Ad multos annos, Joschi.

Keine Kommentare