14°

Sonntag, 15.09.2019

|

zum Thema

Kevin Beesk bei bayerischer Schach-Meisterschaft

Ass des Schachklubs Neumarkt stellte sich bei der U25 einem starken Teilnehmerfeld - 06.09.2019 11:06 Uhr

Kevin Beesk war wieder für die U25-Meisterschaft qualifiziert. © Foto: SK Neumarkt


In dem stark besetzten 28-köpfigen Teilnehmerfeld war er an Position 26 gesetzt und ging mit der Absicht ins Rennen, sein Vorjahresergebnis, Rang 23, zu verbessern.

Gleich zum Auftakt konnte er gegen den Träger des FIDE-Meistertitels Patrick Bensch (SC Rottal-Inn) in einem spannenden Endspiel nach fast fünf Stunden Spielzeit ein überraschendes Remis erzielen.

Nach einem weiteren Unentschieden geriet Beesk in Runde drei gegen Artur Schelle (SK Tarrasch München) unter Druck, musste einen Bauern geben und verlor. Auch in der folgenden Runde sah es nicht gut aus, aber er rettete sich in ein Turmendspiel, dass er trotz eines Bauern weniger remis halten konnte.

Tags darauf befand sich Kevin Beesk auf einem guten Weg zum ganzen Punkt, aber sein Gegenüber verteidigte zäh und konnte die Niederlage verhindern. Gegen den starken Erlanger Stefan Liepold spielte er remis. In Runde sieben wartete mit FIDE-Meister Bernd Salvenmoser (SK Penzberg) der zweite Titelträger auf den Neumarkter. Der Favorit zeigte seine Klasse und siegte.

In den letzten beiden Partien unterliefen Kevin Beesk dann zu viele Fehler und er musste jeweils eine Niederlage quittieren. Beesk beendete das Turnier auf Rang 27. 

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt