Milch kommt vom Hof direkt zum Kunden

22.7.2018, 10:32 Uhr
„Zaiglbauer“ Peter Hollweck aus Ammelhofen präsentiert sich mit seiner Familie vor dem neuen Wagen.

„Zaiglbauer“ Peter Hollweck aus Ammelhofen präsentiert sich mit seiner Familie vor dem neuen Wagen. © Foto: Maria Krauß

Seit kurzem wird die Milch der Kühe auf besondere Art und Weise zu Frischmilch, Milchmixgetränken, Naturjoghurt oder mit Früchten sowie Frischkäse verarbeitet und auf Bauernmärkten in der Neumarkter Region präsentiert. Wie Familienvater Peter Hollweck verriet, wollte er einfach nicht mehr für die "Anonymität" produzieren, sondern seinen Kunden gegenüberstehen. So schließt sich quasi der "Kreislauf" und es geht mehrmals wöchentlich auf die Märkte mit dem neuen Verkaufswagen.

Der Plan für die Hofmolkerei war schon länger gereift, und die Vorbereitungsphase dafür hatte ebenso mehrere Jahre in Anspruch genommen, bevor das Projekt schließlich in einer sechsmonatigen Bauphase verwirklicht werden konnte. Nun werden die Milchprodukte handwerklich verarbeitet, wobei komplett auf Zusatzstoffe, Verdickungsmittel, Farbstoffe, künstliche Aromen und Konservierungsstoffe verzichtet wird.

Inhaltsstoffe bleiben erhalten

So können der natürliche Geschmack und auch viele gesunde Inhaltsstoffe erhalten werden, schließlich steckt der "Zaiglbauernhof" alles Wissen, Hingabe und viel Liebe in die eigene Produktion. Diese Einstellung hat eine lange Tradition, denn der Zaiglbauernhof befindet sich schon seit 1626 im Besitz der Familie Hollweck in Ammelhofen und wird seit vielen Generationen entsprechend bewirtschaftet.

Informationen zu Produkten und den angefahrenen Bauernmärkten unter www.zaiglbauernhof.de

Keine Kommentare