10°

Dienstag, 07.07.2020

|

Neumarkter Kunstprojekt für Bienen ausgebremst

Zwei Nürnberger Künstler und eine Bio-Gärtnerei haben Blumenkästen als Insektennahrung bepflanzt. - 13.06.2020 08:41 Uhr

Luisita Lang, Vorsitzende OGV Neumarkt Stadt, und Markus Bauer, Inhaber der Bio-Gärtnerei Bauer, stellten mit Blumenkasten und Plakat die Kunst-Aktion „Beedabei“ der Nürnberger Künstler Peter Kalb und Gisela Bartulec vor. © Foto: Helmut Sturm


Gerne hätten es die Künstler zusammen mit dem Obst- und Gartenbauverein Neumarkt Stadt auf dem Bauernmarkt kommende Woche der Öffentlichkeit vorgestellt. Coronabedingt konnte aber zusammen mit dem Landratsamt keine Genehmigung erwirkt werden. Die Auflagen lassen derzeit diese Kunstaktion nicht zu. Luisita Lang, die Vorsitzende des OGV, ist permanent um eine Lösung bemüht und wird den Termin in der Tagespresse und per Aushang bei Bio-Gärtnerei Bauer in der EfA-Straße, dem Kooperationspartner der Aktion, bekanntgeben.

Markus Bauer, selbst Mitglied im OGV Neumarkt-Stadt, hat sich drei Varianten für die speziellen, in leuchtendem gelb gehaltenen Blumenkästen ausgedacht. Das Ergebnis zeigt, dass der Nutzen für Bienen und Insekten nicht im Gegensatz zur Schönheit stehen muss.

Minze und Basilikum

Lavendel, Kapuzinerkresse, Minze, Strauchbasilikum und Thymian finden sich in dem Kasten mit vorwiegend stark duftenden Küchenkräutern. Farblich dominierend ist der gelbe Blumenkasten mit mehreren Salvia-Sorten oder einfach blühenden Geraniensorten gehalten. Dahlien, eine einfach blühende Salvia und Fächermargeriten zieren den dritten Kasten.

Alles nur Vorschläge, weist Markus Bauer darauf hin. Den Kunden steht er beratend gerne zur Seite. Die bepflanzten gelben Kästen sind ab sofort käuflich zu erwerben und kosten 35 Euro als besonderes Angebot. Im späteren Verkauf muss der Kunde zehn Euro mehr berappen. "Es sind keine Billig-Importe, wir züchten unsere Pflanzen selbst und liefern Qualität", sagt der Chef.

Luisita Lang betont mehrmals die elementare Wichtigkeit der Bienen und Insekten für die Menschheit: "Jeden dritten Bissen unserer Nah-rung verdanken wir den Bienen. Ihr Verlust wäre eine Katastrophe, dar-über sind sich alle Experten einig. Durch die Aktion "Beedabei" kann jeder sofort dabei sein und den Bie-nen überall helfen. Finden die Wild- und Honigbienen eine artgerechte Nahrung, dann werden sie mit den vielen Stressfaktoren in ihrem Lebensraum besser fertig.

Leicht verzweifelt wirkten die Gar-tenfreunde um Luisita Lang und Markus Bauer wegen des im wahrsten Sinne des Wortes in den Sternen stehenden Termins für das Kunstprojekt mit den Beedabei-Blumenkästen auf dem Neumarkter Bauernmarkt. Nach der Aktion werden die Blumenkästen an Neu-Mitglieder im OGV-Neumarkt-Stadt als Willkommensgeschenk verteilt und die übrigen gelben Blumen- und Kräuterkästen können zum Vorzugspreis mit nach Hause genommen werden.

HELMUT STURM

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt