Neumarkts Partnerstadt ist 1. Fair Trade Town in Südafrika

15.5.2021, 15:03 Uhr
Die beiden Oberbürgermeister Thomas Thumann und Conrad Poole setzen gemeinsam auf den fairen Handel.

Die beiden Oberbürgermeister Thomas Thumann und Conrad Poole setzen gemeinsam auf den fairen Handel.

"Der Faire Handel ist eine starke Antwort auf die Frage nach einer gerechteren Wirtschaftsordnung als Grundlage für ein gutes Leben für alle. Deshalb bin ich sehr stolz auf unsere Partner in Drakenstein, dass sie am World Fair Trade Tag den Startschuss als Fair Trade Town geben", so Thumann in seiner Grußbotschaft an seinen Bürgermeisterkollegen Conrad Poole (www.youtube.com/stadtneumarkt).

Der Faire Handel ist ein für Neumarkt und Drakenstein gleichermaßen wichtiges Handlungsfeld. Neumarkt ist 2009 als erste Fairtrade-Stadt in Bayern ausgezeichnet und im Jahre 2019 zur Hauptstadt des Fairen Handels gekürt worden. Nicht nur aus diesem Grund stand das Thema des Fairen Handels in den Gesprächen zwischen Neumarkt und Drakenstein von Anfang an im Fokus. Insbesondere auch deshalb, weil in Südafrika viele Fairtrade-Produkte hergestellt werden.

Schnell war klar, innerhalb der Partnerschaft ein "Partnerschaftsprodukt" zu entwickeln. Da Drakenstein in der Weinregion des Westkaps liegt, war es naheliegend, einen Wein auszuwählen. Seit über zwei Jahren wird dieser Partnerschaftswein nun schon erfolgreich im Eine Welt Laden in Neumarkt verkauft. Auch aus diesen Erfahrungen heraus hat sich in Drakenstein die Initiative entwickelt, die erste Fairtrade-Stadt in Südafrika zu werden.

Im Dezember 2020 fasste der Stadtrat von Drakenstein den Beschluss, sich auf den Weg zu einer Fair Trade Town zu machen. Diese Initiative ist auch im sogenannten Zehn-Punkte-Aktionsplan verankert, den Drakenstein und Neumarkt im November 2019 beschlossen haben. Drakenstein hat inzwischen ein Memorandum of Understanding mit der World Fair Trade Organisation unterzeichnet. Bürgermeister Conrad Poole sieht in der Initiative als Fair Trade Town eine große Chance und ein Vorbild für Südafrika: "Mit der Fairtrade-Initiative können Investitionen, Entwicklung und Wachstum für unsere lokalen kleinen und mittleren Unternehmen gefördert sowie lokale Gemeinschaften gestärkt werden."

Die Stadt Neumarkt hatte sich im Jahre 2013 um eine Förderung im Rahmen des Projektes "Kommunale Klimapartnerschaften" beworben, das von Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung durchgeführt wird. Bis heute hat sich daraus eine lebendige Nachhaltigkeitspartnerschaft mit Drakenstein entwickelt, die mit den verschiedensten Projekten konkrete Ergebnisse vorzeigen kann. Mit Hilfe der Förderung durch Engagement Global konnten bisher insgesamt rund 700 000 Euro Fördermittel für Nachhaltigkeitsprojekte zielgerichtet eingesetzt werden.

 

Keine Kommentare