10°

Samstag, 28.03.2020

|

zum Thema

Pavelsbach: Schützen schließen sich dem TSV an

Eichenlaub-Schützen schlüpfen unter das Dach des Sportvereins - Zweistöckiger Anbau - 16.02.2020 10:56 Uhr

Auf der Jahreshauptversammlung des TSV Pavelsbach gab es wichtige Punkte zu besprechen und entscheiden. Zudem wurden treue Mitglieder geehrt. © Foto: Resi Heilmann


Dies und der geplante Anbau waren zwei wichtige Programmpunkte auf der Jahreshauptversammlung in der Sportgaststätte des TSV, zu der der Vorsitzende Markus Hirsch auch Bürgermeister Horst Kratzer und seinen Stellvertreter Hans Pröpster, die Ehrenmitglieder Willi Brandl und Paul Firsching sowie den BLSV-Kreisvorsitzenden Robert Hoidn begrüßen durfte.

Geplant ist ein zweistöckiger Anbau an das TSV-Sportheim mit einer 180 Quadratmeter großen Gymnastikhalle und darüber ein moderner Sportschützenstand. Die geplanten Kosten liegen bei 725 000 Euro. In den vergangenen zehn Wochen wurde ehrenamtlich ein Bau- und Finanzierungskonzept erarbeitet mit Unterstützung des BLSV-Kreisvorsitzenden Robert Hoidn und dem 1. Gauschützenmeister Hans Spiegel.

Trendsport in eigener Halle

So bleiben die Schützen zukunftsfähig durch eine zeitgemäße Schießanlage und die wachsende Gymnastikabteilung kann künftig neben Präventionskursen auch Trendsportarten in eigener Halle anbieten. Das heißt: Aktive abteilungsübergreifende Nachwuchsförderung unter dem TSV-Dach. Bei der abschließenden Beschlussfassung haben über 100 anwesende Mitglieder einstimmig über die Investition der Zukunftsfähigkeit des Vereins abgestimmt. Die neu zu gründende Schützenabteilung des TSV trägt den Namen Eichenlaub Schützen TSV Pavelsbach.

In seinem Bericht informierte Vorsitzender Markus Hirsch über das abgelaufene Vereinsjahr. Derzeit zählt der TSV Pavelsbach 577 Mitglieder (562) und konnte 2019 ein finanzielles Plus verzeichnen, trotz Investitionen und Reparaturen. In diesem Zusammenhang dankte er allen Helfern, Unterstützern und Gönnern.

Andreas Böllet, 2. Vorsitzender, blickte auf die anstehenden Veranstaltungen des TSV Pavelsbach: Am Rosenmontag findet der Kinderfasching statt, am Faschingsdienstag ist wieder der Faschingskehraus in der Sportgaststätte. Das Starkbierfest findet am 21. März statt.

Die Fußballabteilung zählt momentan 110 Erwachsene und 18 Jugendliche, berichtete Leiter Florian Thoma. Trainer Manuel Fersch verlässt zur neuen Saison den TSV. Zudem teilte Thoma mit, dass die Verhandlungen mit dem SV Postbauer bezüglich einer Spielgemeinschaft der Herrenmannschaften kurz vor einer Trainerverpflichtung beendet wurden. Die Handballabteilung zählt 102 Mitglieder und spielt in einer Spielgemeinschaft SG Rohr/Pavelsbach. Die Damen I stehen in der Bezirksoberliga auf dem 10. Tabellenplatz und müssen diese Saison wieder um den Klassenerhalt kämpfen.

Die Tennisabteilung hat aktuell 94 Mitglieder und ist mit drei Mannschaften in der Medenrunde (Damen, Herren, Herren 50). Seit drei Jahren wird konsequent mit rund 20 Kindern trainiert. Ende März wird die Saison mit dem schon "traditonellen" Mixed Turnier in Weinsfeld eröffnet.

Die Gymnastikabteilung besteht aus drei Frauengruppen, einer Herrengruppe und einer Eltern-Kind-Gruppe. Alle Gruppen trainieren im Keller des Feuerwehrhauses Pavelsbach. Im Jugendbereich ist man in der JFG Postbauer-Heng integriert und stellt momentan vier Jugendmannschaften. Zudem gibt es noch die Kooperation im Bereich der E- bis zur G-Jugend.

Die Skiabteilung mit 68 Mitgliedern bietet seit November wöchentlich Skigymnastik an. Zudem werden verschiedene Tages-Skifahrten oder Wanderungen angeboten.

Die Geehrten

50 Jahre: Brandl Michael, Firsching Paul, Karl Rudolf, Lerzer Adelbert, Lyschik Alfred; 40 Jahre: Frisch Lydia, Frisch Michael sen., Hirschmann Jürgen, Mederer Alfons, Meyer Ingrid, Nunner Hubert, Pröpster Erna, Riehl Markus, Seger Siegfried, Wendland Michael; 25 Jahre: Heindel Christina, Hirsch Markus, Kittler Markus, Pröpster Caroline, Rinn Mathilde, Schmidt Christian.

R. HEILMANN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Postbauer-Heng