-6°

Montag, 08.03.2021

|

Polizei bei Corona-Party in Regensburg: Gäste wollten im zweiten Stock aus dem Fenster fliehen

Bei der Festnahme hagelte es üble Beleidigungen für die Beamten - 24.01.2021 13:43 Uhr

Eine Party feierten einige Gäste in einer Regensburger Wohnung. Als die Polizei kam, versuchten die Feiernden, abzuhauen.

05.08.2018 © Pixabay


Am Freitagabend wurden Beamte der PI Regensburg Nord auf eine Corony-Party aufmerksam gemacht, die sich in der Altmühlstraße abspielen sollte. Als die Beamten eintrafen, wollten die ersten Partygäste  fliehen - allerdings war die Feier im 2. Stock. Die Polizei verhinderte das, indem weitere Streifen dazukamen und das Haus umstellt wurde. 
 
Nachdem die betreffende Wohnung von Seiten des Treppenhauses ausgemacht werden konnte, wollten sich die Partygäste nach dem Öffnen der Wohnungstüre durch die Polizeibeamten hindurch ihren Fluchtweg bahnen, was allerdings auch verhindert werden konnte.

Falsche Personalien

Ein 19-jähriger Lappersdorfer fiel hier schon besonders auf, weil er keinen Ausweis vorzeigen konnte und stattdessen falsche Personalien angab. Im nächsten Moment glückte ihm dann doch zwischen den Beamten hindurch die Flucht.
 
Kurze Zeit später sahen die Beamten den jungen Mann bei der Fahnung, er wollte erneut abhauen. Das unterbanden die Polizisten mit unmittelbarem Zwang, heißt es im Polizeibericht. 

Über seine missglückte erneute Flucht echauffierte er sich gegenüber den Polizeibeamten mit beleidigenden Ausdrücken, "deren Erwähnung hier nicht jugendfrei ist", so der Polizeibericht weiter.
 
Neben einer Strafanzeige muss sich der junge Mann genauso wie die übrigen Partygäste wegen eines Verstoßes gegen infektionsschutzrechtlicher Anordnungen verantworten.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Neumarkt