10°

Freitag, 26.04.2019

|

Schnelle Fahranfängerin: Zwei Pkw bei Pyrbaum abgeräumt

Unfall bei Pyrbaum forderte vier Leichtverletzte – Behinderungen und Unfälle in der gesamten Oberpfalz gemeldet - 12.01.2019 11:18 Uhr

Bei Möning schleuderte ein Mann mit seinem Auto an einem Lastwagen entlang und ramponierte seinen eigenen Wagen so stark, dass er nicht mehr fahrbereit war. © Anne Schöll


Bereits am Freitag Nachmittag war eine 18–Jährige am Steuer eines Toyota von Oberhembach in Richtung Sperberslohe unterwegs. Weil die Fahranfängerin auf glatter Straße zu schnell dran war, kam sie erst nach rechts von der Fahrbahn ab. Beim Gegenlenken verriss sie das Lenkrad und schleuderte auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte sie mit einem entgegenkommenden 51-Jährigen in einem Ford und rammte anschließend einen hinter diesem fahrenden BMW, der mit einer 29 -jährigen Fahrerin besetzt war. Die drei Fahrer und der Beifahrer der Unfallverursacherin erlitten leichte Verletzungen, der Schaden summiert sich auf rund 21 000 Euro. Vor Ort halfen die Feuerwehren von Pyrbaum und Oberhembach. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Räumfahrzeug gerammt

Glimpflicher ging da ein Unfall in der Hallertorstraße in Neumarkt ab: Eine 57-jährige Fiat-Fahrerin stieß gegen Abend mit einem Räumfahrzeug zusammen, verletzt wurde niemand. Die Polizei sucht noch nach Zeugen, die Licht in das Geschehen am Freitag gegen 17.25 Uhr bringen können. Am Fiat entstand ein Schaden von rund 500 Euro. Kurz zuvor war ein anderer Autofahrer auf der Pelchenhofener Straße verunglückt.

Klar ist jetzt auch, warum es Stunden vorher auf der Möninger Höhe gekracht hatte (wir berichteten): Der Fahrer des Mazda stand unter Alkoholeinfluss, wie sich bei der Unfallaufnahme herausstellte. Der 62-jährige war auf der Straße von Röckersbühl nach Möning unterwegs. Dabei kam er auf schneebedeckter Fahrbahn ins Schleudern und rammte einen entgegenkommenden Lkw. Der 40-jährige Fahrer des Lkw blieb unverletzt. Zeugen bestätigten, dass für Lkw keine Ausweichmöglichkeit bestand.

Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Pkw-Fahrer Alkohol getrunken hatte. Gegen ihn wird ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Der Gesamtschaden summiert sich auf 17 000 Euro. Der Pkw musste abgeschleppt werden, für die Dauer der Unfallaufnahme war der Straßenabschnitt komplett gesperrt. Vor Ort halfen die Feuerwehren Freystadt und Möning.

Die am Freitag oberpfalzweit herunterkommenden Schneemassen führten zu etlichen Einsätzen, heißt es aus dem Polizeipräsidium. Etwas mehr als 90 Unfälle wurden gezählt, die den winterlichen Verhältnissen auf den Straßen geschuldet waren. In 25 Fällen blieb es nicht bei Sachschäden, hier wurden neun Personen schwer und 22 leicht verletzt. Die Schadenshöhe liegt im sechsstelligen Bereich.

Lkw saßen fest

Neben den Verkehrsunfällen kam es noch zu sieben Behinderungen durch umgestürzte Bäume, die die Fahrbahnen blockierten und von der Feuerwehr entfernt werden mussten. Außerdem behinderten zum überwiegenden Teil Lkw, die sich an Steigungen festgefahren hatten, den Verkehrsfluss in den nördlichen und nordöstlichen Landkreisen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

nn/wof

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Neumarkt