12°

Donnerstag, 04.03.2021

|

Sengenthal: Leergut-Container sind voll, nun landen die Flaschen davor

"Asoziales Verhalten": Bürgermeister Brandenburger ist sauer - 11.01.2021 08:59 Uhr

Unmengen von Flaschen und Gläsern, die nicht mehr in die Glascontainer gepasst haben, pflastern den Bereich vor der Einfahrt zum Sengenthaler Bauhof. Dieser Anblick hat Bürgermeister Werner Brandenburger so sehr erschüttert, dass er gleich selbst ein Foto gemacht und an die Zeitung geschickt hat.

10.01.2021 © Foto: Werner Brandenburger


"Sie sind doch hin und wieder auf der Suche nach schönen Winterbildern", schreibt der Sengenthaler Bürgermeister Werner Brandenburger der Redaktion mit leichtem Sarkasmus.

Denn er habe "ein Winterbild der besonderen Art" im Angebot: "eine unverschämte Ablagerung von Leergut in der Nähe von Glascontainern" am neuen Sengenthaler Bauhof an der alten Bundesstraße. Dort stehen hunderte Flaschen und Gläser, vermutlich Relikte von Silvester, vor den vollen Glascontainern auf dem Asphalt.

"Für mich ist derartiges Verhalten nicht nachvollziehbar und asozial", schimpft Brandenburger. Wenn ein Grüngutcontainer oder Altkleidercontainer oder die Altglascontainer voll sei, "dann muss ich halt meinen Unrat wieder mitnehmen und beim nächsten Container entsorgen oder an einem anderen Tag diese Möglichkeit der Entsorgung wieder anfahren". Sollte über die installierte Kameraüberwachung ein Täter festgestellt werden können, werde dieser zur Anzeige gebracht, erklärt der Bürgermeister.

Auch von Auswärtigen genutzt

Diese gut anfahrbare Entsorgungsmöglichkeit werde zunehmend auch von zahlreichen Landkreisbürgern anderer Gemeinden und auch von Passanten anderer Landkreise zur Entsorgung genutzt. "Grundsätzlich ist dagegen nichts einzuwenden. Allerdings bestehen in jeder Gemeinde Möglichkeiten der Entsorgung – aber hier ist es halt so schön bequem."

Diese Art der Entsorgung gehe grundsätzlich zu Lasten der Allgemeinheit und zu Lasten der meisten vernünftigen Bürger: "Man braucht sich nicht zu wundern, wenn dieses Angebot, wie auch die oftmals überfrachteten und mit zahlreichen Fehleinwürfen missbrauchten Grüngutcontainer, eines Tages abgezogen werden und die Entsorgung nur noch zu bestimmten Zeiten unter Aufsicht angeboten werden können."

nn

8

8 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Sengenthal