20°

Dienstag, 15.10.2019

|

zum Thema

Susanne Hierl führt CSU-Kreisverband Neumarkt

Vier Kandidaten hatten sich für Nachfolge von Alois Karl beworben - 17.05.2019 21:15 Uhr

Susanne Hierl kandidiert für die Berger CSU für das Amt des Bürgermeisters. © Helmut Fügl


Zwei Männer und zwei Frauen haben sich um den Vorsitz beworben, die bisherige Stellvertreterin Susanne Hierl setzte sich gleich im ersten Wahlgang durch: Sie erhielt 97 von 188 gültigen Stimmen. Die weiteren Bewerber waren der Bundestagskandidat Stefan Meier, der 51 Stimmen bekam, für den Freystädter Bürgermeister Alexander Dorr stimmten 23 Delegierte, und für die Landtagskandidatin Helga Huber votierten 17 der Stimmberechtigten.

Der CSU-Kreisverband hatte im Neumarkter Johanneszentrum zur Kreisvertreterversammlung mit Neuwahlen eingeladen. Vor der Wahl blickte Alois Karl als scheidender Vorsitzender auf seine Amtszeit zurück: Er habe eine "schlagkräftige Truppe" um sich geschart.

Wichtige Wahlen

Seiner Nachfolgerin gratulierte Karl und sagte, er freue sich, dass erstmals "eine kompetente Frau an der Spitze des Neumarkter CSU-Kreisverbands" stehe.

Nun gelte es, wichtige Wahlen vorzubereiten: Karl würdigte die Bedeutung der Europawahl heuer und der Kommunalwahlen 2020.

stu/kay

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt