33°

Mittwoch, 26.06.2019

|

U 18-Wahl: Aus Neugierde wächst Engagement

Auch die Martini-Mittelschule in Freystadt nahm an dem Votum teil - 23.05.2019 10:24 Uhr

Die Schülerinnen und Schüler der Martini-Mittelschule ab der siebten Jahrgangsstufe haben gewählt. Vorher hatten sie sich im Unterricht mit Europa und seinen politischen Institutionen befasst. © Foto: Martinischule


Die Jugendlichen ab der siebten Jahrgangsstufe begannen ab der Anmeldung des Wahllokals mit den Vorbereitungen auf ihre eigene Wahl. Unterschiedliche Aktionen und Engagement gab es vorab. So wurden nicht nur die verschiedenen Institutionen der Europäischen Union oder der Aufbau des Europaparlaments im Unterricht behandelt, sondern auch Wahlprogramme der einzelnen Parteien verglichen und eigene Interessen beim Wahl-O-Mat gefiltert. Ziel ist es, Jugendliche zu befähigen, Politik zu verstehen, Wahlversprechen zu hinterfragen, parteipolitische Unterschiede zu erkennen und in ihrem Lebensumfeld mitzusprechen.

SMV betreute das Wahllokal

Die Schülermitverwaltung betreute am Wahltag das Wahllokal und wird die Ergebnisse eingeben und auswerten. Für die Schülerinnen und Schüler war dieses Event spannend und durchaus lehrreich. Auch wenn sie noch nicht bei der offiziellen Wahl wählen dürfen, können sie sehr wohl ihre Meinung haben. Nicht alle Themen in der Politik sind für Jugendliche gleich interessant.

Aber alle sollten sich unbedingt mit den Themen beschäftigen, die ihnen am Herzen liegen. Für diese Anliegen kann sich jeder engagieren, mitmachen und etwas bewegen.

Dadurch bleibt die Demokratie lebendig, die Schülerinnen und Schüler lernen sie mitzugestalten und Verantwortung durch ihr Wahlrecht zu übernehmen. 

ANNE SCHÖLL

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Freystadt