-1°

Dienstag, 09.03.2021

|

Übler Trick in Regensburg: Frauen gaukelten einer Mutter vor, auf ihrem Kind liege ein Fluch

Gegen Geld, behaupteten sie, könnten sie die Verwünschung aufheben - 23.02.2021 09:28 Uhr

Opfer einer besonderen Betrugsmasche wurde am 19. Februar  eine Regensburgerin in der Sandgasse. Die Geschädigte wurde ihren Angaben zufolge von zwei unbekannten ost-europäisch anmutenden Frauen mittleren Alters auf der Straße angesprochen: Auf ihrem Kind liege ein Fluch. Wenn die Mutter Bargeld aus der Wohnung hole, könne er gebrochen werden.

Mittels Trick konnten die beiden Täterinnen dann eine hohe Summe an Geld ergaunern und verschwanden unerkannt. Die beiden Frauen werden mit ca. 50 bis  65 Jahren und kräftiger Statur sowie dunkler Bekleidung beschrieben. Zeugenhinweise erbittet die PI Regensburg Nord unter 0941/506 2221.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Neumarkt