17°

Dienstag, 17.09.2019

|

Unwetter nietete Bäume in Pyrbaum und Amberg um

Starkregen ließ auch Besucher von Freiluftveranstaltungen zurückschrecken - 19.08.2019 14:01 Uhr

Bei den vielen, großen Regentropfen wäre man innerhalb kürzester Zeit pitschnass geworden. Deshalb hatten sich die meisten Volksfestbesucher rechtzeitig in die Jurahallen geflüchtet. © Wolfgang Fellner


Während in der Wolfsteinstraße beim Spielplatz ein umgedrückter Baum schräg über dem Gehweg hing und sich in Pyrbaum ein Baum über die Hauptstraße legte, trieb der Regen auf dem Neumarkter Volksfestplatz die Besucher in die Hallen.

Besucher abgehalten

Draußen prasselten die großen Regentropfen im großen Mengen auf den Asphalt. Auch manchen Besucher des Neumarkter Sommernachtfilmfestivals dürfte dieser Schauer von einem Besuch abgehalten haben.

Dennoch kam der Landkreis Neumarkt laut der Polizeiinspektion (PI) Neumarkt wieder einmal weitestgehend glimpflich davon. Mehr als den umgestürzten Baum in Pyrbaum konnte die PI auf Nachfrage am Montagmittag nicht nennen.

Schmorbrand an Beleuchtung

Anders in der Amberger Gegend. Dort verzeichnete die Polizei mehrere Dutzend Einsätze. So kam es beispielsweise in Amberg selbst vermutlich aufgrund des Unwetters zu einem Schmorbrand an der Reklamebeleuchtung eines Hotels am Pfalzgrafenring.

Ein Mitarbeiter bemerkte das Feuer jedoch schnell und konnte es kurz nach Mitternacht noch löschen, ehe die Feuerwehr eintraf. Die Elektroinstallation im Wert von rund 1000 Euro dürfte schwer beschädigt sein, weiterer Personen- oder Gebäudeschaden entstand nicht.

Stromleitungen durchgerissen

Wegen umgestürzter Bäume musste in Freudenberg (Landkreis Amberg-Sulzbach) auch die Staatsstraße 2040 drei Stunden lang gesperrt werden. Die Bäume hatten einen VW-Bus getroffen und Sachschaden in Höhe von rund 50 000 Euro angerichtet. Weil die Bäume ebenso Stromleitungen abgerissen hatten, waren neben 50 Feuerwehrleuten drei landwirtschaftliche Großmaschinen und der Stromversorger im Einsatz.

In der Wolfsteinstraße beim Spielplatz in Neumarkt hat der Wind einen Baum schräg über den Gehweg gedrückt. © Wolfgang Fellner


Audi krachte in Geäst

Mit ihrem Leben davon kamen auch zwei Autofahrer in Kümmersbruck. Direkt vor einem Audi krachten sie auf die B 85. Der Fahrer konnte nicht mehr bremsen und rauschte ins Geäst. Er verletzte sich leicht und kam in ein Klinikum. Das Auto hat einen 6000 Euro hohen Schaden.

Gleiche Region, gleiche Summe, gleicher Vorfall: Auf der Kreisstraße AM 2 in Richtung Köfering verfehlte ein umstürzender Baum einen 57-jährigen Autofahrer. Der Mann blieb unverletzt.

Stundenlang, so schreibt die Polizeiinspektion Amberg, seien am Sonntagabend die Feuerwehren in der Gegend unterwegs gewesen, um Straßen von blockierenden Bäumen zu befreien oder Keller leer zu pumpen. 

nn/aha

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt