12°

Samstag, 10.04.2021

|

zum Thema

Wegen Corona: Auch das Sommertheater fällt flach

Das Virus ist allerdings nicht der einzige Grund, warum es 2021 nicht klappt - 05.03.2021 12:59 Uhr

Nichts sollten die Zuschauer bei der Premiere von "Ulysses" ernst nehmen. Und so konnten sie das teils aberwitzige Treiben im Hof des Amtsgerichtes einfach genießen.

30.06.2019 © Siegfried Mandel


Neben den Corona-Beschränkungen gebe es auch noch einen weiteren Grund, der Theater im Sommer 2021 für die Schloss-Spiele Neumarkt sehr schwierig gestalten würde: "Wir haben aktuell leider gar keine Theater-Location", sagt Elisabeth Lang, 1. Vorsitzende des Theatervereins.

Im Amtsgericht Neumarkt wird im Sommer nämlich nun auch der Innenhof eine Baustelle sein und die Ausweichmöglichkeit hinter der Residenz auf der Wiese ist ebenfalls als Baustelle und Lagerplatz ausgewiesen. Gemeinsam hatte man im Vorstand des Vereins zwar zwei Ausweichquartiere angefragt; beide Möglichkeiten wurden jedoch mittlerweile endgültig abgesagt.

Digitale Alternative

Aber trotz des Ausfalls des Sommerstückes im Juli ist man bei den Schloss-Spielen keineswegs untätig. Im Gegenteil – gemeinsam möchte man mit dem Ensemble nun ein Digital-Projekt auf die Beine stellen, das in den nächsten Monaten auch schon öffentlich gemacht werden soll. Hier konnten sich Mitglieder des Vereins um eine Rolle bewerben und damit Teil dieses vielleicht einmaligen Projektes werden.

Bilderstrecke zum Thema

Ulysses: Das Sommertheater der Schlossspiele Neumarkt 2019

Die Premiere der Schlossspiele Neumarkt mit "Ulysses von Ithacia" war ein voller (Lach-)Erfolg. Kuriose Gestalten und pointierter Wortwitz begeisterte das Publikum.


Zum "Trost" für alle Darsteller und fleißigen Theaterbesucher wird dann auch beizeiten das Projekt öffentlich vorgestellt und kann direkt online abgerufen werden. Nähere Details dazu wird der Verein aber beizeiten verkünden.

Eine weitere Idee ist ebenfalls noch in Planung. Im Herbst soll wieder eine etwas kleiner gehaltene Inszenierung folgen. Wo man spielen wird, ist zwar aktuell noch nicht ganz geklärt, aber auch hier steht Elisabeth Lang mit der Stadt Neumarkt in engem Kontakt. Dennoch schauen die Schloss-Spieler insgesamt positiv und voller Elan in die kommende Theatersaison und haben ein großes Ziel: "An Weihnachten und Silvester wollen wir wie gewohnt im Turnerheim und Reitstadl auftreten – bis dahin sollte es hoffentlich wieder möglich sein", hofft Elisabeth Lang. "Und im nächsten Sommer gibt es dann bestimmt auch wieder Theater im Hof des Amtsgerichtes."

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt