20°

Dienstag, 18.06.2019

|

zum Thema

Weite Reise für Weitenjäger Thomas Kohlmann

Am Freitag trägt der Pöllinger im Ländervergleich im Weitschießen das deutsche Trikot - 07.06.2019 10:01 Uhr

Die Trauben hängen hoch, denn im vergangenen Jahr holte die deutsche Mannschaft beim „Saisonabschluss“, wie Kohlmann den Ländervergleich nennt, den Titel.


Dass der 27-Jährige dieses Jahr am Ländervergleich teilnehmen kann, hat er auch dem Neumarkter Altstadtfest zu verdanken, das dieses Jahr eine Woche später stattfindet als 2018. Vergangenes Jahr musste Kohlmann den Wettkampf sausen lassen, da auf der Feiermeile seine Arbeitskraft gefragt war.

Qualifiziert hatte sich der Stockschütze vor einem Monat beim Deutschland-Cup, wo er mit einer Weite von 114,08 Meter Platz sieben belegte.

Latte liegt hoch

Für Kohlmann und seine Teamkollegen Johann Kiermeier (SC Rimbach), Nico Ludwig (SG Franken Sennfeld), Franz Ebner (EV Poschetsried), Stefan Eder (SSV Dietersburg) und Andreas Weber (EC Freilassing-Hofham) liegt die Latte beim Ländervergleich hoch. Denn im Vorjahr gewannen die DESV-Athleten die Nationenwertung vor den Erzrivalen Italien und Österreich.

Thomas Kohlmann sieht dem heutigen Wettkampf gelassen entgegen. "Ich habe trainiert, so gut es eben geht", erzählt er. Den Ausflug nach Ritten wollen er, seine Frau und seine kleine Tochter zum ersten Familienurlaub verlängern – "vielleicht an den Gardasee", sagt er. 

PHILIP HAUCK

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt