16°

Mittwoch, 21.08.2019

|

zum Thema

Zuschauer peitschten Triathleten in Velburg nach vorn

Marchelo Kunzelmann-Loza und Astrid Zunner waren die Schnellsten - 16.07.2019 18:43 Uhr

Die Sieger und die schnellsten Velburger (v.li.): Steffen Lotter, Ulrike Schön, Marchelo Kunzelmann-Loza, Astrid Zunner und Christian Wolfarth. © Foto: Werner Sturm


  

Zuerst stürzten sich die Ausdauersportler, die den Kurztriathlon in Angriff nahmen, ins Wasser des Badesees bei Altenveldorf. Eine halbe Stunde später startete der kürzere Jedermann-Triathlon. © Foto: Werner Sturm


Der Athlet von Tristar Regensburg absolvierte die olympische Distanz – 1200 Meter Schwimmen, 37,1 Kilometer Radfahren, 9400 Meter Laufen, in einer tollen Zeit von 1:43:35 Stunden. Beeindruckend war gleichermaßen die Leistung der ebenfalls für Tristar Regensburg startenden Lokalmatadorin Astrid Zunner. Sie siegte in 2:01:43 Stunden.

200 Triathleten, anspruchsvolle Strecken für den Kurz- und Volkstriathlon, ein rund 100 Männer und Frauen umfassendes Helferteam sowie eine perfekte Organisation von Helmut Kagerer und seinem Team haben den Traditionswettbewerb des TV Velburg wieder zu einem großartigen Sportereignis werden lassen. Super gelaufen ist ferner der Junior-Triathlon-Cup Oberpfalz, an dem 50 Nachwuchssportler teilnahmen.

Um 14 Uhr stürzten sich die Athleten, die den Kurztriathlon in Angriff nahmen, ins Wasser des Badesees bei Altenveldorf. Eine halbe Stunde später waren die Starter des Volkstriathlon – 600 Meter Schwimmen, 19,8 Kilometer Radfahren, 4700 Meter Laufen – an der Reihe. Beim Start kam noch Wasser von oben dazu, der Regen ließ aber bald nach. Die Temperaturen passten, allenfalls die Windböen auf der Radfahrstrecke erforderten mehr Konzentration und eine höhere Kraftanstrengung.

Schon kurz nach dem Schwimmen kam der erste Anstieg für die Radfahrer. In der olympischen Distanz waren 37,1 Kilometer im Sattel zu bewältigen, beim Volkstriathlon die 19,8 Kilometer. © Foto: Werner Sturm


Marchelo Kunzelmann-Loza war nicht zu schlagen auf der olympischen Distanz. Er ist Mitglied des Bayerischen Triathlon-Kaders und war zum ersten Mal am Start in Velburg. Sichtlich zufrieden mit sich und seiner Leistung stellte er fest: "Das hat Spaß gemacht. Die Strecken waren gut, die Stimmung prächtig und die Zuschauer haben uns nach vorne gepeitscht." Auf den Plätzen landeten Julian Hegel (Tri-Team Frankenalb) in 1:50:09 und Michael Dorn (SSV Forchheim) in 1:50:21 Stunden.

Petra Stiegler auf Platz drei

In den Altersklassen standen ganz oben auf dem Treppchen: TMJU: Michael Rother, DJK Gebelkofen, 2:14:18 Stunden; TM40: Ingo Zander, TSV Frickenhausen, 2:01:08; TM45: Benno Beckstein, Run&Bike Kelheim, 1:54:07; TM50: Gerhard Schneider, FC Beilngries, 2:07:03; TM55: Harald Fichtner, TB Weiden, 2:17:08 und TM60: Peter Zimmermann, Tristar Regensburg, 2:14:21. Bei den Damen reihten sich Nicole Grundel (CIS Amberg, 2:11:58) und die wie immer überzeugende Petra Stiegler (TWin Neumarkt, 2:12:57) hinter Zunner ein. TW20: Lena Gaupp (Raching-Team, 2:29:30); TW35: Sonja Arrington (SCR Regensburg, 2:18:57).

Den Sieg im Volks-Triathlon holte sich mit einer Laufzeit von unter einer Stunde Steffen Lotter (SSV Forchheim, 59:42), vor Niki Abel (TSV Altenfurt, 1:00:04) und Thomas Wittmann (TWin Neumarkt, 1:00:26). Ansonsten siegten in den Altersklassen: TMJA: Jannik Fruth, (TV Hilpoltstein, 1:05:34); TM25: Josef Graf, TV Velburg, 1:03:16; TM40: Michael Aicher, Homeplanet Hell, 1:01:08; TM45: Rouven 0eck1, CIS Amberg, 1:02:42; TM55: Konrad Panzer, TV Velburg, 1:05:04; TM60: Reinhold Schmidtpeter, TWin Neumarkt, 1:10:32 TM70; Gerhard Müller, TDM Franken, 1:30:00; TM80: 1. Bernd Seitz, KC Regensburg, 2:13:51.

Auch die Damenwelt war flott unterwegs beim "Jedermann". Die drei Erstplatzierten waren Marie Pöllinger (TSV Nittenau, 1:09:13), Ulrike Schön (ATSV Kallmünz, 1:10:52) und Julia Tempelmeier (La Carrera Roth, 1:11:12). TW20: Katharina Nübler, CIS Amberg, 1:11:17; TW25: Zsanett Koszta, SSV Forchheim, 1:11:17; TW35: Veronika Knöchel, ohne Verein, 1:11:32; TW45: Susi Eger, Tristar Regensburg, 1:11:25: TW50: Silvia Jäger, LLC Regensburg, 1:13:14; TW55: Annemarie Zach, TV Velburg, 1:25:46 und TW60: Marion Schmidpeter, TWin Neumarkt, 1:26:09.

Am Start waren auch 13 Staffeln. Beim Kurztriathlon siegte das Team von Twin; Felix Weiß, Daniel Reindl und Christoph Sturm schafften eine Siegerzeit von 1:46:44 Stunden. Die schnellste Staffel beim Jedermann stellte das Team Jägermeister mit Benjamin Jäger, Jens Jäger und Timo Jäger in 1:04:34. Happy kamen auch die in Pink gekleideten Damen der Staffel "Alle machen mit" ins Ziel: Marie Schön, Julia Braun und Ute Auer brauchten 1:21:02 Stunden.

Mit vollem Elan waren die Kinder und Jugendlichen beim Junior-Triathlon-Cup Oberpfalz dabei. Bei den A Schülern hießen die Gewinner Hannes Lell (TV Burglengenfeld, 37:16) und Ezra Brunner (Burglengenfeld, 40:11). Bei der Jugend B siegten Justus Oeckl (CIS Amberg, 38:02) und Paula Leupold (TV Burglengenfeld, 43:55). Bei den Schülern A setzten sich Henri Schröppel (TSV Harburg, 46:59) und Lena Betzlbacher (CIS Amberg, 46:18) durch, bei den Schülern B Jonas Seling (TSV Zirndorf, 23:56) und Selina Laura Bischof (RC Herpersdotf, 24:53) sowie bei den Schülern C Lambert Sigl (TV Burglengenfeld, 14:46) und Ella Parker (Run+ Bike Kelheim, 16:57). 

WERNER STURM

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Velburg