Donnerstag, 21.01.2021

|

Zwei Vollbremsungen nach Überholvorgang

Schmidmühlen: 55-jähriger Autofahrer wird sich wegen Nötigung verantworten müssen - 07.10.2020 12:45 Uhr

Polizei

09.03.2019 © Symbolbild/dpa


Abgespielt hat sich die Nötigung im Straßenverkehr auf der Staatsstraße 2165 innerorts von Schmidmühlen. Ein 55-Jähriger schnitt angeblich beim Überholen das vorausfahrende Fahrzeug und bekam daraufhin die Lichthupe angezeigt. Das ärgerte den Überholer derart, dass er sich veranlasst sah, per Selbstjustiz mit einer Vollbremsung den Lichthupenden zu maßregeln.

Der 77-Jährige konnte ein Auffahren gerade noch vermeiden und gab dem 55-Jährige beim Anfahren erneut die Lichthupe, woraufhin dieser wieder voll auf die Bremse trat. Dieses Mal half dem Nachfahrenden nur ein Ausweichen auf die Gegenfahrbahn, da ihn die erneute Vollbremsung völlig überraschte.

Beide Fahrzeuge setzten im strömenden Regen die Fahrt fort, und der Geschädigte verständigte zuhause die Polizei. Gegen den 55-Jährigen Beschuldigten wird wegen Nötigung im Straßenverkehr und wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt, Kastl