Freitag, 28.02.2020

|

Zweimal Wildwechsel: Reh tot, Reh überlebt

Tiere waren Frauen vor das Auto gelaufen: Beide Fahrerinnen blieben unverletzt - 11.01.2020 14:27 Uhr

Bei Berngau war eine 28-jährige Fahrerin eines Citroen auf der Staatsstraße von Röckersbühl nach Freystadt unterwegs. Kurz nach der Ausfahrt Röckersbühl überquerte ein Reh die Fahrbahnm, die Frau erfasste das Tier frontal. Es starb an der Unfallstelle; die Frau wurde beim Aufprall nicht verletzt. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und wurde in Eigenregie geborgen. Es entstand ein Schaden von rund 1000 Euro.

Mehr Glück hatte ein Reh, das bei Deining einer 18-jährige VW-Fahrerinauf der Staatsstraße von Deining Richtung Siegenhofen vor die Stoßstange lief. Gut 100 Meter nach dem Freibad war das, die junge Frau wich dem Tier aus und kollidierte dabei mit der Schutzleitplanke. Es entstand ein Schaden von rund 5500 Euro, die Fahrerin blieb unverletzt - ebenso wie das Reh, das in der finsteren Nacht das Weite suchte. 


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

 

nn/wof

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Deining, Berngau