Am Kornmarkt: Protest gegen Pegida in Nürnberg geplant

12.1.2015, 10:02 Uhr
Wie schon in anderen Städten in Deutschland wird am 19. Januar auch in Nürnberg zu einer Anti-Pegida-Demonstration aufgerufen.

Wie schon in anderen Städten in Deutschland wird am 19. Januar auch in Nürnberg zu einer Anti-Pegida-Demonstration aufgerufen. © dpa

Sie wollen ein Zeichen gegen die wachsende Zahl der Islamfeinde in Deutschland setzen, sich für "eine Gesellschaft ohne Rassismus, Ausbeutung und Unterdrückung" stark machen: Mehrere Organisationen planen in Nürnberg einen Protestmarsch gegen die Organisation Pegida. Am 12. Januar soll auf dem Kornmarkt eine Kundgebung, eine Woche später dann eine Demonstration gegen die selbsternannten Islamkritiker stattfinden. Der Beginn ist jeweils für 17.30 Uhr geplant.

Im Aufruf heißt es: "Wir planen, bevor sich Pegida oder andere auch in Nürnberg breit machen, diesen rassistischen Spaltungsversuchen unsere internationale Solidarität entgegen zu setzen und rufen alle AntirassistInnen und AntifaschistInnen dazu auf für unser Aller Interessen auf die Straße zu gehen." Unter anderem der Musikverein des Künstlerhaus (K4, Komm) und das Nürnberger Bündnis Nazistopp rufen deshalb zur Demonstration auf.

Seit November 2014 demonstrieren in Dresden und anderen deutschen Städten unter dem Schlagwort Pegida ("Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes") Menschen gegen eine von ihnen befürchtete "Überfremdung" Deutschlands. Tausende gingen am vergangenen Montag gegen Pegida auf die Straße.

In Nürnberg ist die Bewegung bislang noch nicht angekommen. Zwar existieren diverse Facebook-Seiten mit den Schlagwörtern Nügida ("Nürnberger gegen die Islamisierung des Abendlandes"), zu einem "Spaziergang", wie die Anhänger der Bewegung ihre Proteste nennen, kam es bislang aber noch nicht.

Wenn Sie zu diesem Thema ihre Meinung äußern möchten, können Sie dies in dem extra dafür eingerichteten Leserforum tun. Eine direkte Kommentierung dieses Artikels ist nicht mehr möglich.

147 Kommentare