-2°

Montag, 01.03.2021

|

Autos kollidieren auf A6: Frau schwer verletzt - Verursacher fuhr weiter

Autofahrer provozierte mit Überholaktion Unfall - Zeugen gesucht - 23.02.2021 10:20 Uhr

Etwa gegen 19.35 Uhr war der Fahrer eines Audi laut eigenen Angaben mit etwa 200 Stundenkilometern auf der linken Spur der A6 in Richtung Amberg unterwegs, als ihn plötzlich kurz nach der Anschlussstelle Roth ein Auto von rechts überholte und vor ihm einscherte. Um einen Aufprall zu verhindern, wich der 48-Jährige mit seinem Auto nach rechts aus und prallte dort mit großer Wucht gegen das Heck eines Fiat, der auf der mittleren Spur unterwegs war.

Bilderstrecke zum Thema

Autos kollidieren auf A6 bei Schwabach: Frau schwer verletzt

Auf der A6 zwischen Schwabach und Nürnberg-Süd hat sich am Montagabend ein schwerer Unfall ereignet: Nachdem ein Audi-Fahrer auf der linken Spur überholt wurde, wich er auf die mittlere Spur aus und prallte dort gegen einen Fiat. Die Fahrerin des Fiat erlitt schwere Verletzungen und musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Sie kam ins Krankenhaus. Der mutmaßliche Verursacher des Unfalls fuhr einfach weiter.


Dadurch schleuderte der Fiat auf die rechte Spur und kollidierte dort mit einem Lkw. Der Audi wurde laut Angaben der Polizei nach links abgewiesen und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Danach stießen die beiden Autos nochmals in der Fahrbahnmitte zusammen.

"Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, obwohl der den heftigen Unfall bemerkt haben müsste", schreibt die Verkehrspolizei Feucht in ihrem Pressebericht am Dienstag. Von ihm fehlt bislang jede Spur.

Die 49-jährige Fahrerin des Fiat erlitt schwere Verletzungen, sie musste von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Anschließend wurde sie ins Krankenhaus gebracht. Laut Polizei war sie war zum Hergang bislang nicht vernehmungsfähig. Auch der Audifahrer wurde verletzt und vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Die Autobahn musste für die Unfallaufnahme und die Rettungsarbeiten gesperrt werden.

Die Verkehrspolizeiinspektion Feucht bittet Verkehrsteilnehmer, die den Unfall beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 09128/9197-0 zu melden.

Dieser Artikel wurde am Dienstag gegen 10.20 Uhr aktualisiert.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


jm

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg, Roth, Schwabach