12°

Mittwoch, 16.10.2019

|

zum Thema

Ball gegen Bücher getauscht: Margreitter besucht Kinderbibliothek

Der leseaffine FCN-Verteidiger ist Schirmherr des Projekts "Büchertürme" - 25.04.2019 18:53 Uhr

FCN-Innenverteidiger Georg Margreitter hört andächtig zu, wie Eva Deeg Kindern in der Stadtbibliothek eine Fußballgeschichte vorliest. © Stefan Hippel


Die Idee: Schüler wählen einen Nürnberger Turm. Innerhalb eines Schuljahres arbeiten sie sich bis zur Turmspitze hinauf, indem sie möglichst viele Bücher verschlingen. Die gelesenen Exemplare werden gedanklich aufeinandergestapelt, die Buchrücken ausgemessen und summiert.

"Das Projekt ist eine super Geschichte", sagt Margreitter. Dem 30-Jährigen ist wichtig, dass Kinder schon in jungen Jahren lesen. Er selbst interessiert sich vor allem für Sachbücher – etwa vom israelischen Historiker Yuval Noah Harari oder dem deutschen Philosophen Richard David Precht – und klassische Romane. Im Hotel oder auf dem Weg zu Auswärtsspielen bleibt dem Österreicher genügend Zeit für die Lektüre.

Auf dem Platz hält er die Defensive zusammen - auch auf fremden Gebiet ist Margreitter gerne Stabilisator. © Stefan Hippel


Die Idee zu den Büchertürmen hatte Kinderbuchautorin Ursel Scheffler. 95 erste bis siebte Klassen lesen fleißig mit. Das sollten sie auch. Mit dem 292,8 Meter hohen Fernsehturm haben sie sich das höchste Bauwerk der Stadt ausgesucht. Um ihre Leistung einordnen zu können, entsteht in der Bibliothek ein Modell des Turms aus Legosteinen, das mit der Anzahl der gelesenen Bücher wächst.

Bevor sich Margreitter mit seinen Fans fotografieren lässt, liest Betreuerin Eva Deeg den Kindern noch die Fußballgeschichte "Kaiser Franz" vor. Die immerhin hat mit Beckenbauer nichts zu tun. Das Derby gegen die Bayern kann also kommen.

 

jhl

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg