Bluttat in Nürnberg: Getötete Prostituierte gefunden

8.1.2018, 10:47 Uhr
Prostituierte
1 / 16

© ToMa

Welche Szenen sich am Pfingstmontag (05.06.2017) in einer Wohnung in der Höfener Straße in Nürnberg abgespielt haben ist bislang noch unklar. Die Polizei wurde gegen 12:30 Uhr über den Fund einer Leiche informiert. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand gehen die Ermittler davon aus, dass es sich bei der toten Frau um eine Dame aus dem Rotlichtmilieu handelt. Die Leiche wurde in einer sogenannten Modellwohnung aufgefunden. Bislang ist die Identität der Toten noch nicht geklärt. Zum Hintergrund des Todesfalls ist bislang nichts weiter bekannt, jedoch besteht der Verdacht eines Tötungsdelikts. Aufgrund dessen wurde von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth eine Obduktion in Auftrag gegeben und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Es ist der zweite Mord an einer Prostituierten im Stadtgebiet Nürnberg. Erst vor zwei Wochen wurde die Leiche einer Dame aus dem Rotlichtmilieu in einer Brandwohnung entdeckt. Bis jetzt ist allerdings unklar, ab ein Zusammenhang zwischen den beiden Morden besteht. Foto: NEWS5 / Pieknik
2 / 16

© NEWS5 / Pieknik

Welche Szenen sich am Pfingstmontag (05.06.2017) in einer Wohnung in der Höfener Straße in Nürnberg abgespielt haben ist bislang noch unklar. Die Polizei wurde gegen 12:30 Uhr über den Fund einer Leiche informiert. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand gehen die Ermittler davon aus, dass es sich bei der toten Frau um eine Dame aus dem Rotlichtmilieu handelt. Die Leiche wurde in einer sogenannten Modellwohnung aufgefunden. Bislang ist die Identität der Toten noch nicht geklärt. Zum Hintergrund des Todesfalls ist bislang nichts weiter bekannt, jedoch besteht der Verdacht eines Tötungsdelikts. Aufgrund dessen wurde von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth eine Obduktion in Auftrag gegeben und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Es ist der zweite Mord an einer Prostituierten im Stadtgebiet Nürnberg. Erst vor zwei Wochen wurde die Leiche einer Dame aus dem Rotlichtmilieu in einer Brandwohnung entdeckt. Bis jetzt ist allerdings unklar, ab ein Zusammenhang zwischen den beiden Morden besteht. Foto: NEWS5 / Pieknik
3 / 16

© NEWS5 / Pieknik

Welche Szenen sich am Pfingstmontag (05.06.2017) in einer Wohnung in der Höfener Straße in Nürnberg abgespielt haben ist bislang noch unklar. Die Polizei wurde gegen 12:30 Uhr über den Fund einer Leiche informiert. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand gehen die Ermittler davon aus, dass es sich bei der toten Frau um eine Dame aus dem Rotlichtmilieu handelt. Die Leiche wurde in einer sogenannten Modellwohnung aufgefunden. Bislang ist die Identität der Toten noch nicht geklärt. Zum Hintergrund des Todesfalls ist bislang nichts weiter bekannt, jedoch besteht der Verdacht eines Tötungsdelikts. Aufgrund dessen wurde von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth eine Obduktion in Auftrag gegeben und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Es ist der zweite Mord an einer Prostituierten im Stadtgebiet Nürnberg. Erst vor zwei Wochen wurde die Leiche einer Dame aus dem Rotlichtmilieu in einer Brandwohnung entdeckt. Bis jetzt ist allerdings unklar, ab ein Zusammenhang zwischen den beiden Morden besteht. Foto: NEWS5 / Pieknik
4 / 16

© NEWS5 / Pieknik

Welche Szenen sich am Pfingstmontag (05.06.2017) in einer Wohnung in der Höfener Straße in Nürnberg abgespielt haben ist bislang noch unklar. Die Polizei wurde gegen 12:30 Uhr über den Fund einer Leiche informiert. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand gehen die Ermittler davon aus, dass es sich bei der toten Frau um eine Dame aus dem Rotlichtmilieu handelt. Die Leiche wurde in einer sogenannten Modellwohnung aufgefunden. Bislang ist die Identität der Toten noch nicht geklärt. Zum Hintergrund des Todesfalls ist bislang nichts weiter bekannt, jedoch besteht der Verdacht eines Tötungsdelikts. Aufgrund dessen wurde von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth eine Obduktion in Auftrag gegeben und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Es ist der zweite Mord an einer Prostituierten im Stadtgebiet Nürnberg. Erst vor zwei Wochen wurde die Leiche einer Dame aus dem Rotlichtmilieu in einer Brandwohnung entdeckt. Bis jetzt ist allerdings unklar, ab ein Zusammenhang zwischen den beiden Morden besteht. Foto: NEWS5 / Pieknik
5 / 16

© NEWS5 / Pieknik

Welche Szenen sich am Pfingstmontag (05.06.2017) in einer Wohnung in der Höfener Straße in Nürnberg abgespielt haben ist bislang noch unklar. Die Polizei wurde gegen 12:30 Uhr über den Fund einer Leiche informiert. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand gehen die Ermittler davon aus, dass es sich bei der toten Frau um eine Dame aus dem Rotlichtmilieu handelt. Die Leiche wurde in einer sogenannten Modellwohnung aufgefunden. Bislang ist die Identität der Toten noch nicht geklärt. Zum Hintergrund des Todesfalls ist bislang nichts weiter bekannt, jedoch besteht der Verdacht eines Tötungsdelikts. Aufgrund dessen wurde von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth eine Obduktion in Auftrag gegeben und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Es ist der zweite Mord an einer Prostituierten im Stadtgebiet Nürnberg. Erst vor zwei Wochen wurde die Leiche einer Dame aus dem Rotlichtmilieu in einer Brandwohnung entdeckt. Bis jetzt ist allerdings unklar, ab ein Zusammenhang zwischen den beiden Morden besteht. Foto: NEWS5 / Pieknik
6 / 16

© NEWS5 / Pieknik

Welche Szenen sich am Pfingstmontag (05.06.2017) in einer Wohnung in der Höfener Straße in Nürnberg abgespielt haben ist bislang noch unklar. Die Polizei wurde gegen 12:30 Uhr über den Fund einer Leiche informiert. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand gehen die Ermittler davon aus, dass es sich bei der toten Frau um eine Dame aus dem Rotlichtmilieu handelt. Die Leiche wurde in einer sogenannten Modellwohnung aufgefunden. Bislang ist die Identität der Toten noch nicht geklärt. Zum Hintergrund des Todesfalls ist bislang nichts weiter bekannt, jedoch besteht der Verdacht eines Tötungsdelikts. Aufgrund dessen wurde von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth eine Obduktion in Auftrag gegeben und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Es ist der zweite Mord an einer Prostituierten im Stadtgebiet Nürnberg. Erst vor zwei Wochen wurde die Leiche einer Dame aus dem Rotlichtmilieu in einer Brandwohnung entdeckt. Bis jetzt ist allerdings unklar, ab ein Zusammenhang zwischen den beiden Morden besteht. Foto: NEWS5 / Pieknik
7 / 16

© NEWS5 / Pieknik

Welche Szenen sich am Pfingstmontag (05.06.2017) in einer Wohnung in der Höfener Straße in Nürnberg abgespielt haben ist bislang noch unklar. Die Polizei wurde gegen 12:30 Uhr über den Fund einer Leiche informiert. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand gehen die Ermittler davon aus, dass es sich bei der toten Frau um eine Dame aus dem Rotlichtmilieu handelt. Die Leiche wurde in einer sogenannten Modellwohnung aufgefunden. Bislang ist die Identität der Toten noch nicht geklärt. Zum Hintergrund des Todesfalls ist bislang nichts weiter bekannt, jedoch besteht der Verdacht eines Tötungsdelikts. Aufgrund dessen wurde von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth eine Obduktion in Auftrag gegeben und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Es ist der zweite Mord an einer Prostituierten im Stadtgebiet Nürnberg. Erst vor zwei Wochen wurde die Leiche einer Dame aus dem Rotlichtmilieu in einer Brandwohnung entdeckt. Bis jetzt ist allerdings unklar, ab ein Zusammenhang zwischen den beiden Morden besteht. Foto: NEWS5 / Pieknik
8 / 16

© NEWS5 / Pieknik

Welche Szenen sich am Pfingstmontag (05.06.2017) in einer Wohnung in der Höfener Straße in Nürnberg abgespielt haben ist bislang noch unklar. Die Polizei wurde gegen 12:30 Uhr über den Fund einer Leiche informiert. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand gehen die Ermittler davon aus, dass es sich bei der toten Frau um eine Dame aus dem Rotlichtmilieu handelt. Die Leiche wurde in einer sogenannten Modellwohnung aufgefunden. Bislang ist die Identität der Toten noch nicht geklärt. Zum Hintergrund des Todesfalls ist bislang nichts weiter bekannt, jedoch besteht der Verdacht eines Tötungsdelikts. Aufgrund dessen wurde von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth eine Obduktion in Auftrag gegeben und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Es ist der zweite Mord an einer Prostituierten im Stadtgebiet Nürnberg. Erst vor zwei Wochen wurde die Leiche einer Dame aus dem Rotlichtmilieu in einer Brandwohnung entdeckt. Bis jetzt ist allerdings unklar, ab ein Zusammenhang zwischen den beiden Morden besteht. Foto: NEWS5 / Pieknik
9 / 16

© NEWS5 / Pieknik

Welche Szenen sich am Pfingstmontag (05.06.2017) in einer Wohnung in der Höfener Straße in Nürnberg abgespielt haben ist bislang noch unklar. Die Polizei wurde gegen 12:30 Uhr über den Fund einer Leiche informiert. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand gehen die Ermittler davon aus, dass es sich bei der toten Frau um eine Dame aus dem Rotlichtmilieu handelt. Die Leiche wurde in einer sogenannten Modellwohnung aufgefunden. Bislang ist die Identität der Toten noch nicht geklärt. Zum Hintergrund des Todesfalls ist bislang nichts weiter bekannt, jedoch besteht der Verdacht eines Tötungsdelikts. Aufgrund dessen wurde von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth eine Obduktion in Auftrag gegeben und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Es ist der zweite Mord an einer Prostituierten im Stadtgebiet Nürnberg. Erst vor zwei Wochen wurde die Leiche einer Dame aus dem Rotlichtmilieu in einer Brandwohnung entdeckt. Bis jetzt ist allerdings unklar, ab ein Zusammenhang zwischen den beiden Morden besteht. Foto: NEWS5 / Pieknik
10 / 16

© NEWS5 / Pieknik

Welche Szenen sich am Pfingstmontag (05.06.2017) in einer Wohnung in der Höfener Straße in Nürnberg abgespielt haben ist bislang noch unklar. Die Polizei wurde gegen 12:30 Uhr über den Fund einer Leiche informiert. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand gehen die Ermittler davon aus, dass es sich bei der toten Frau um eine Dame aus dem Rotlichtmilieu handelt. Die Leiche wurde in einer sogenannten Modellwohnung aufgefunden. Bislang ist die Identität der Toten noch nicht geklärt. Zum Hintergrund des Todesfalls ist bislang nichts weiter bekannt, jedoch besteht der Verdacht eines Tötungsdelikts. Aufgrund dessen wurde von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth eine Obduktion in Auftrag gegeben und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Es ist der zweite Mord an einer Prostituierten im Stadtgebiet Nürnberg. Erst vor zwei Wochen wurde die Leiche einer Dame aus dem Rotlichtmilieu in einer Brandwohnung entdeckt. Bis jetzt ist allerdings unklar, ab ein Zusammenhang zwischen den beiden Morden besteht. Foto: NEWS5 / Pieknik
11 / 16

© NEWS5 / Pieknik

Welche Szenen sich am Pfingstmontag (05.06.2017) in einer Wohnung in der Höfener Straße in Nürnberg abgespielt haben ist bislang noch unklar. Die Polizei wurde gegen 12:30 Uhr über den Fund einer Leiche informiert. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand gehen die Ermittler davon aus, dass es sich bei der toten Frau um eine Dame aus dem Rotlichtmilieu handelt. Die Leiche wurde in einer sogenannten Modellwohnung aufgefunden. Bislang ist die Identität der Toten noch nicht geklärt. Zum Hintergrund des Todesfalls ist bislang nichts weiter bekannt, jedoch besteht der Verdacht eines Tötungsdelikts. Aufgrund dessen wurde von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth eine Obduktion in Auftrag gegeben und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Es ist der zweite Mord an einer Prostituierten im Stadtgebiet Nürnberg. Erst vor zwei Wochen wurde die Leiche einer Dame aus dem Rotlichtmilieu in einer Brandwohnung entdeckt. Bis jetzt ist allerdings unklar, ab ein Zusammenhang zwischen den beiden Morden besteht. Foto: NEWS5 / Pieknik
12 / 16

© NEWS5 / Pieknik

Welche Szenen sich am Pfingstmontag (05.06.2017) in einer Wohnung in der Höfener Straße in Nürnberg abgespielt haben ist bislang noch unklar. Die Polizei wurde gegen 12:30 Uhr über den Fund einer Leiche informiert. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand gehen die Ermittler davon aus, dass es sich bei der toten Frau um eine Dame aus dem Rotlichtmilieu handelt. Die Leiche wurde in einer sogenannten Modellwohnung aufgefunden. Bislang ist die Identität der Toten noch nicht geklärt. Zum Hintergrund des Todesfalls ist bislang nichts weiter bekannt, jedoch besteht der Verdacht eines Tötungsdelikts. Aufgrund dessen wurde von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth eine Obduktion in Auftrag gegeben und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Es ist der zweite Mord an einer Prostituierten im Stadtgebiet Nürnberg. Erst vor zwei Wochen wurde die Leiche einer Dame aus dem Rotlichtmilieu in einer Brandwohnung entdeckt. Bis jetzt ist allerdings unklar, ab ein Zusammenhang zwischen den beiden Morden besteht. Foto: NEWS5 / Pieknik
13 / 16

© NEWS5 / Pieknik

Welche Szenen sich am Pfingstmontag (05.06.2017) in einer Wohnung in der Höfener Straße in Nürnberg abgespielt haben ist bislang noch unklar. Die Polizei wurde gegen 12:30 Uhr über den Fund einer Leiche informiert. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand gehen die Ermittler davon aus, dass es sich bei der toten Frau um eine Dame aus dem Rotlichtmilieu handelt. Die Leiche wurde in einer sogenannten Modellwohnung aufgefunden. Bislang ist die Identität der Toten noch nicht geklärt. Zum Hintergrund des Todesfalls ist bislang nichts weiter bekannt, jedoch besteht der Verdacht eines Tötungsdelikts. Aufgrund dessen wurde von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth eine Obduktion in Auftrag gegeben und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Es ist der zweite Mord an einer Prostituierten im Stadtgebiet Nürnberg. Erst vor zwei Wochen wurde die Leiche einer Dame aus dem Rotlichtmilieu in einer Brandwohnung entdeckt. Bis jetzt ist allerdings unklar, ab ein Zusammenhang zwischen den beiden Morden besteht. Foto: NEWS5 / Pieknik
14 / 16

© NEWS5 / Pieknik

Welche Szenen sich am Pfingstmontag (05.06.2017) in einer Wohnung in der Höfener Straße in Nürnberg abgespielt haben ist bislang noch unklar. Die Polizei wurde gegen 12:30 Uhr über den Fund einer Leiche informiert. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand gehen die Ermittler davon aus, dass es sich bei der toten Frau um eine Dame aus dem Rotlichtmilieu handelt. Die Leiche wurde in einer sogenannten Modellwohnung aufgefunden. Bislang ist die Identität der Toten noch nicht geklärt. Zum Hintergrund des Todesfalls ist bislang nichts weiter bekannt, jedoch besteht der Verdacht eines Tötungsdelikts. Aufgrund dessen wurde von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth eine Obduktion in Auftrag gegeben und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Es ist der zweite Mord an einer Prostituierten im Stadtgebiet Nürnberg. Erst vor zwei Wochen wurde die Leiche einer Dame aus dem Rotlichtmilieu in einer Brandwohnung entdeckt. Bis jetzt ist allerdings unklar, ab ein Zusammenhang zwischen den beiden Morden besteht. Foto: NEWS5 / Pieknik
15 / 16

© NEWS5 / Pieknik

Welche Szenen sich am Pfingstmontag (05.06.2017) in einer Wohnung in der Höfener Straße in Nürnberg abgespielt haben ist bislang noch unklar. Die Polizei wurde gegen 12:30 Uhr über den Fund einer Leiche informiert. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand gehen die Ermittler davon aus, dass es sich bei der toten Frau um eine Dame aus dem Rotlichtmilieu handelt. Die Leiche wurde in einer sogenannten Modellwohnung aufgefunden. Bislang ist die Identität der Toten noch nicht geklärt. Zum Hintergrund des Todesfalls ist bislang nichts weiter bekannt, jedoch besteht der Verdacht eines Tötungsdelikts. Aufgrund dessen wurde von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth eine Obduktion in Auftrag gegeben und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Es ist der zweite Mord an einer Prostituierten im Stadtgebiet Nürnberg. Erst vor zwei Wochen wurde die Leiche einer Dame aus dem Rotlichtmilieu in einer Brandwohnung entdeckt. Bis jetzt ist allerdings unklar, ab ein Zusammenhang zwischen den beiden Morden besteht. Foto: NEWS5 / Pieknik
16 / 16

© NEWS5 / Pieknik